Mit Standardarchitektur zu mehr Softwarequalität

Die Qualität von Software bestimmt dessen Erfolg maßgeblich. Die wohl wichtigste Maßnahme zur Erreichung dieses Ziels ist eine geeignete Architektur. Mit der Composite Components Architektur existiert eine leicht zu erlernende und gleichzeitig sehr mächtige Architekturform. [...]

(c) Spectral Design - Fotolia.com

Stellen Sie sich vor, Sie bauen ein Haus. Sie erwerben ein Grundstück, engagieren Arbeiter, heben Fundamente aus, verfüllen diese und mauern dann fröhlich drauf los. Zunächst die Außenmauern und anschließen - so wie es Ihnen und Ihrem Partner gerade einfällt - entsprechende Zwischenwände. Danach ziehen Sie eine Decke ein und bauen darauf das nächste Stockwerk. Wie viele Stockwerke das Ganze mal tragen muss? Welche Wände welche Last tragen müssen? Wohin welche Leitungen gelegt werden müssen? Das interessiert Sie erst einmal nicht. Im Vordergrund steht nur eins: der Wunsch nach mehr Wohnraum. Irgendwann bricht ein tragendes Element und das Haus stürzt ein, die investierten Ressourcen sind futsch und das Entsetzen ist groß."Das macht doch niemand" - werden Sie sich jetzt vielleicht denken und: Sie haben Recht. Aber erstaunlicherweise, laufen heutzutage sehr viele Softwareprojekte, auf genau diese Art und Weise. Hier finden natürlich nicht Kelle, Hammer und Mörtel Verwendung sondern Entwicklungsumgebungen, Frameworks und Programmiersprachen.Auch wenn das Haus Ihren Ansprüchen entsprach, also die gewünschte Funktionalität nach Wohnraum umgesetzt wurde, war die Gesamtqualität des Produktes schlecht. Auch wenn der Vergleich, mit der Entwicklung von Software, etwas weit hergeholt zu seie...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel