Mobile BI-Apps: Nativ vs. HTML5 – ein Faktenvergleich

Wenn es in diesen Tagen um mobile IT-Anwendungen geht, kommt es meist auch zu einem Gespräch über die Entwicklungsbasis selbiger. Bei genauerem Hinsehen lässt sich dieser Diskurs auf eine Frage reduzieren: HTML5 oder nativ? Doch was sind die Vor- und Nachteile dieser Entwicklungsansätze und warum sollte man sich als Anwender beim Evaluierungsprozess damit auseinandersetzen? [...]

HTML5 oder nativ? Was sind die Vor- und Nachteile dieser Entwicklungsansätze? (c) Scanrail - Fotolia.com
HTML5 oder nativ? Was sind die Vor- und Nachteile dieser Entwicklungsansätze?

DEFINITIONHTML5 ist eine textbasierte Auszeichnungssprache zur Strukturierung und semantischen Auszeichnung von Inhalten wie Texten, Bildern, Hyperlinks etc. im World Wide Web. Im Gegensatz zu den Vorgängern der Dokumentenbeschreibungsstandards unterstützt HTML5 ohne zusätzliche Plug-Ins Videos, Audiodateien und dynamische Grafiken. HTML5-basierte Apps unterstützen diese Funktionalitäten demnach auch. Da es sich um eine Web-Entwicklung handelt, greifen HTML5-Apps über einen Webbrowser auf Inhalte zu.Eine native App ist eine spezifische Anwendungssoftware für ein mobiles Betriebssystem (OS). Sie wird direkt auf dem Device installiert und interagiert über das Betriebssystem ohne Umwege mit der Hardware des jeweiligen Geräts. Im Prinzip stehen so alle Funktionalitäten des OS und des Geräts zur Verfügung.VORTEILEDa es sich bei HTML5 um einen quasi Webstandard handelt und er ohne zusätzliche Plug-Ins auskommt, sind darauf basierte Apps im Prinzip unabhängig von der Geräteklasse (Smartphone oder Tablet), vom Gerätetyp (z.B. Hardware, Bildschirmgröße etc.) und vom eingesetzten OS (z.B. iOS, Android, Windows-Derivate etc.). In Kombination mit dem Design- und Technologieansatz "Responsive Webdesign" kann sich eine HTML5-basierte App automatisch den jeweiligen Eigenschaften des aufrufenden...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

Es liegt in der Verantwortung der Unternehmensleitung, ihre IT-Teams mit entsprechenden Lösungen, Fähigkeiten und Verantwortlichkeiten auszustatten. (c) contrastwerkstatt - Fotolia
Kommentar

Wie Unternehmen auch nach der Krise die optimale Customer Experience erzielen

Der Druck auf IT-Abteilungen steigt: Sie sind weiterhin dafür verantwortlich, die reibungslose Funktionsfähigkeit von IT-Infrastrukturen und Anwendungen sowie IT-Sicherheit zu gewährleisten. Dies ist nötig, um nicht nur der verstreuten Belegschaft eine zufriedenstellende Digital Experience zu bescheren, sondern auch, um den sich verändernden Kundenerwartungen gerecht zu werden. […]