Nach der Pandemie: IT-Fähigkeiten für eine bessere Qualifizierung

Netzwerkprofis könnten während der Pandemie neue Technologien - 5G, Edge-Networking, Security, automatisiertes Management - erlernen, um wechselnde IT-Prioritäten zu bedienen. [...]

Jetzt ist die Zeit, in der Weiterbildungen via Webinare und Online Zertifizierungen Ihrer Karriere neuen Schwung verleihen könnten (c) Pixabay.com

Arbeitsumgebungen können sich dramatisch verändern, wenn die COVID-19-Pandemie abebbt. IT-Teams werden weiterhin Technologiedienste anpassen müssen, um den sich ändernden Bedürfnissen der Unternehmen gerecht zu werden. Obwohl noch vieles ungewiss ist, können sich Netzwerkprofis auch während der Pandemie selbstständig neue Fähigkeiten aneignen, damit sie besser auf das vorbereitet sind, was als Nächstes kommt.

"Ich denke, dass Unternehmen nach der Krise ihre Art der Netzwerkarbeit überdenken werden", meint Mark Leary, Research Director, Network Analytics, beim Forschungsunternehmen IDC. "Welche Technologien sollen heruntergefahren werden? Welche Technologien beschleunigt werden? Welche Projekte weitergeführt werden? Welche neuen Projekte begonnen werden? Welche Fähigkeiten zählten während der Krise und was ist weniger wichtig?

Zu verstehen, welche Fähigkeiten eventuell stärker gefragt sind, kann Netzwerk-Profis helfen, die in ihren derzeitigen Jobs vorankommen wollen, und denen, die hoffen, nach der Pandemie neue Anstellungsmöglichkeiten zu finden.

"Lösungen und Qualifikationen, die das virtuelle Geschäftsmodell stützen, das sich aus dieser Pandemie heraus beschleunigt, werden Gewinner sein", so Leary. Dazu gehören softwaregesteuerte Technologien, cloudbasierte Dienste, ...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel