Nur zwei Prozent der Firmen sind wirklich auf die DSGVO vorbereitet

Kaum ein Unternehmen scheint auf die GDPR wirklich vorbereitet zu sein. Das zeigen zwei Studien und die Mythen die sich um die EU-DSGVOZ ranken. Noch ist Zeit zum Handeln, ab Mai 2018 drohen Geldstrafen. [...]

Ab 25. Mai 2018 wird es teuer - ab dann drohen Strafzahlungen
Ab 25. Mai 2018 wird es teuer - ab dann drohen Strafzahlungen

Nur zwei Prozent der Unternehmen sind wirklich auf die ab 25. Mai 2018 vollzogene General Data Protection Regulation (GDPR) der EU vorbereitet. Und dies, obwohl fast ein Drittel (31 Prozent) der Befragten angab, das eigene Unternehmen erfülle die wichtigsten Regelungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) längst. Zu der Studie im Auftrag von Veritas Technologies befragte der Marktforscher Vanson Bourne im Februar und März 2017 wurden 900 Führungskräfte aus Australien, Deutschland, Frankreich, Japan, Singapur, Südkorea, den USA und dem Vereinigten Königreich interviewt.
Eine Erklärung für diese Situation könnte eine andere Studie des Beratungshauses Carmaoim Auftrag von OpenText geben: danach erfüllen noch nicht einmal 38 Prozent der Unternehmen die bereits bestehenden Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes. Und mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen zweifelt daran, die Auflagen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung fristgerecht erfüllen zu können. Eine Ursache hierfür könnte darin liegen, dass sich Fehlinformationen zur GDPR hartnäckig in Unternehmen und Gesellschaft halten. Laut OpenText sind folgende fünf Mythen die gängigsten Fehleinschätzungen rund um das Thema DSGVO:
DIE VERORDNUNG TRITT NOCH LANGE NICHT IN KRAFT - IRRTUM!
Die Verordnung ist bereits seit ü...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel

News

IT-Budget in der DACH-Region steigt 2020

Das Budget der IT-Bereiche von Unternehmen im DACH-Raum wird im Jahr 2020 weiter ansteigen – trotz unsicherer Konjunkturaussichten. Der Ausbau der Digitalisierung genießt weiterhin einen hohen Stellenwert, doch auch Effizienzsteigerung und Kostenreduzierung sind vielen Firmen wichtig, wie eine Studie der Beratungsfirma Capgemini zeigt. […]