Open Hybrid Cloud: Cloud-Services schnell und einfach bereitstellen

Das Open-Source-Betriebssystem Linux hat sich aufgrund seiner stetig wachsenden technischen Leistungsfähigkeit, und komplettiert durch umfassenden Service und Support, in allen Bereichen der Unternehmens-IT etabliert. Eine ähnliche Entwicklung vollzieht sich gegenwärtig auch beim Cloud Computing in Richtung einer Open Hybrid Cloud. [...]

(c) V. Yakobchuk - Fotolia.com

Aus dem Alltagsleben sind Cloud-Services für Messaging, Content- und Collaboration-Systeme oder Online-Speicher kaum mehr wegzudenken. Verbraucher nutzen zu Hause und unterwegs fast täglich Services wie WhatsApp, Skype, Flickr und Dropbox, weil sie weitgehend problemlos funktionieren. Sie stehen einfach und schnell zur Verfügung. Die gleichen Möglichkeiten erwarten die Menschen auch im Berufsleben.Die Infrastrukturen von Public-Cloud-Anbietern sind von Grund auf für einen reibungslosen, agilen und kosteneffizienten Betrieb ausgelegt. Darauf beruhen die Grundprinzipien der Geschäftstätigkeit der Provider. Anforderungen, die einen schnellen Aufbau verzögern, wie aufwändige Compliance- oder anspruchsvolle Sicherheitsvorschriften, gelten als nachrangig und werden erst parallel zum laufenden Betrieb umgesetzt. Die Unternehmens-IT dagegen beruht auf den verschiedensten Hard- und Software-Insellösungen, entwickelt zu unterschiedlichen Zeiten, entstanden über Jahrzehnte und nach diversen Technologieparadigmen.Kein Wunder, dass die Unternehmens-IT Mühe hat, im Wettbewerb mit den Public-Cloud-Services mitzuhalten. Sie muss noch einen weiten Weg zurücklegen, bis ihre eigenen Cloud-Services ebenso einfach und schnell einsetzbar sind wie die aus der Public Cloud. Die Verantwortlichen aus den ...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

Achim Wenning, Partner und Leiter des Beratungsbereichs CFO-Strategy & Organization bei Horváth & Partners (c) Horváth & Partners
News

Horváth-Studie: CFOs kommen bei Digitalisierung nur mühsam voran

Zwar haben viele CFOs durch die Corona-Pandemie erkannt, dass die Digitalisierung bei der Bewältigung der Krise hilfreich sein kann, dennoch werden Effizienzpotenziale aber meist unzureichend gehoben, da die Projekte zu häufig auf unteren Entwicklungsstufen verharren. Das sind Ergebnisse der CFO-Studie 2020 der Managementberatung Horváth & Partners, für die 200 Finanzentscheider befragt wurden. […]