Projektmanagement: Projekte scheitern am Anforderungsmanagement

Den Umgang mit Anforderungen, Daten und Ressourcen schätzen Projektleiter oft falsch ein. In einer Studie zählt das Projekt Management Institute Erfolgsfaktoren auf. [...]

(c) contrastwerkstatt - Fotolia.com

Warum scheitert das eine Vorhaben, während ein anderes zum Erfolg wird - diese Frage beschäftigt eine ganze Projekt Management-Industrie. Den hohen Kosten schwacher Performance widmet das US-amerikanische Project Management Institute (PMI) eine ganze Studie ("The high cost of low performance").
HIGH-PREFORMER VERSUS LOW-PERFORMER
Das PMI unterscheidet High-Performer von Low-Performern. Dabei nimmt nur rund jedes zehnte Unternehmen (neun Prozent) für sich in Anspruch, seine Projekte "exzellent" umzusetzen - nur eine Minderheit also. High-Performer führen gut drei Viertel (76 Prozent) ihrer strategischen Initiativen zum Erfolg, das heißt, diese Initiativen erreichen die erwarteten Ziele. Die Low-Performer bringen nur 38 Prozent solcher Initiativen erfolgreich zu Ende.
Was die sichtbaren Faktoren betrifft, so drehen sich diese zum Beispiel um die Punkte Talent Management, Change Management und Reife der Prozesse. Konkret: 77 Prozent der High-Performer investieren kontinuierlich in das Training ihrer Projekt-Manager, unter den Low-Performern sind es nur 51 Prozent. Außerdem setzen die Erfolgsfirmen signifikant häufiger Prozesse für die Entwicklung von PM-Kompetenz und Practices auf.
PROJEKTSPONSOREN UND CHANGE-MANAGEMENT
High-Performer lassen ihre Projekte stärker durch Projektsponso...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

News

Autonome Autos sollen unartiger werden

Forscher der Delft University of Technology haben ein neues Modell entwickelt, um selbstfahrenden Autos menschlicheres Fahrverhalten beizubringen. Diese sollen künftig nicht mehr nur stur und roboterhaft auf einer geraden Linie den optimalen Weg fahren, den ihre Computersysteme berechnet haben, sondern auch einmal von der Ideallinie abweichen. […]