Quanten-Computing aus der Cloud

Quanten-Computing für jedermann bietet das IBM-Forschungslabor in Yorktown Heights im US-Bundesstaat New York, indem es eine Quanten-CPU über die Cloud zur Verfügung stellt. [...]

(c) CCO Public Domain

IBM Research, der Forschungsarm des IT-Riesen, macht neuerdings erstmals einen Quantencomputer öffentlich zugänglich. Ab sofort kann jeder Interessierte mittels Desktop-Computer oder Mobilgerät über die Cloud von IBM auf einen Quantenprozessor bestehend aus fünf Quantenbits (Qubits) zugreifen und Experimente durchführen. Das Programm läuft unter der Bezeichnung „IBM Quantum Experience“. Die Plattform bietet Nutzern verschiedene Möglichkeiten, Quantencomputing auszuprobieren und zu entdecken. Sie können verschiedene Algorithmen testen und Experimente auf dem Quantenprozessor durchführen, mit den individuellen Qubits arbeiten sowie in Online-Seminaren und Simulationen mehr darüber erfahren, was Quantencomputer alles ermöglichen könnten.Der zur Verfügung gestellte Quantenprozessor befindet sich am „IBM T.J. Watson Research Center“, dem Hauptsitz der IBM-Forschung in Yorktown Heights im US-Bundesstaat New York. Er besteht aus fünf supraleitenden Qubits auf einem Siliziumchip. Die Qubits wurden mittels eines Standardverfahrens der Siliziumtechnologie hergestellt. Dazu hier ein Videolink "IBM brings Quantum Computing to the Cloud"Der Quantenprozessor von IBM ist ein erster Schritt auf dem Weg zum universellen Quantencomputer. Dieser könnte dereinst für einige wichtige Anwendungen in Wi...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel

Der Handel leidet unter massiven Angriffen von Cyberkriminellen. (c) pixabay
Kommentar

Datenschutzverletzungen – Regel statt Ausnahme für den Handel?

Inzwischen greift die digitale Transformation in vielen Bereichen, nicht zuletzt im Handel. Die Branche leidet unter massiven Angriffen von Cyberkriminellen unterschiedlicher Couleur, nicht zuletzt auch unter Angriffen, die von staatlicher Seite aus unterstützt werden. Das Ziel sind insbesondere persönliche Informationen der Kunden, Kreditkartendaten oder Bankinformationen. […]