Salesforce-Integration mit dem ERP-System

Unternehmen, die Teile ihrer Geschäftsdaten und -anwendungen in die Cloud auslagern, setzen oft auf CRM-Systeme wie Salesforce. Diese müssen eng mit den ERP-Systemen verknüpft sein, um die Geschäftsprozesse zu vereinfachen. Spezielle Integrations-Plattformen helfen. [...]

(c) Photo-K - Fotolia.com

Cloud Services werden trotz des NSA-Skandals immer beliebter. Treiber für die Cloud sind vor allem Kosteneinsparungen und der Wunsch, die eigenen Geschäftsprozesse agiler zu gestalten. Sehr häufig beziehen Unternehmen CRM-Systeme für das Management ihrer Kundenbeziehungen als Software as a Service aus der Cloud. Vorreiter und Marktführer ist hier Salesforce.com.Unternehmen, die eine CRM-Lösung von Salesforce.com einsetzen, müssen diese mit ihrer bestehenden IT-Umgebung und Software-Landschaft verknüpfen. Besonderes Augenmerk gilt hier der Integration mit dem ERP-System, um durchgängige Geschäftsprozesse zu realisieren und das Potenzial des CRM-Systems voll auszuschöpfen. Denn Insellösungen sind mit vielen Nachteilen verbunden. Dazu gehören doppelte Datenhaltung oder Mehraufwand durch die Arbeit mit unterschiedlichen Anwendungen. Zentrale Fragen lauten: Wie gelangen Kundendaten aus Salesforce in das ERP-System und umgekehrt Stammdaten aus dem ERP-System in die Salesforce-Lösung? Wie lassen sich Salesforce und die ERP/SAP-Welt integrieren?
GRUNDREGEL: MASTERSYSTEM FESTLEGEN
"Technisch ist die Integration zwischen Salesforce CRM und einem lokal installierten ERP-System wie SAP relativ einfach, da es mittlerweile bewährte Tools und Integrations-Plattformen gibt", erläutert Robert San...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel