SecurePIM Office im Test

Gerade mit Blick auf die wirksam werdende EU-DSGVO wird SecurePIM in Fachkreisen als DIE Alternative zu schwergewichtigen EMM-Suiten gehandelt. Die Container-Lösung verspricht Firmen sichere mobile Kommunikation ohne hohen Verwaltungsaufwand. [...]

SecurePIM als Alternative? © pixabay
SecurePIM als Alternative? © pixabay

Glaubt man aktuellen Studien, sind die Begriffe Enterprise Mobility Management (EMM) oder Mobile Device Management (MDM) gerade in kleinen bis mittelständigen Unternehmen vielfach noch ein Fremdwort, vom Einsatz entsprechender Lösungen ganz zu schweigen. Dies ist in vielerlei Hinsicht problematisch, da a) gerade in kleinen Betrieben häufig die Arbeit mit Smartphones oder Tablets organisiert wird und b) mit der ab Mai 2018 wirksamen EU-DSGVO Verstöße gegen Datenschutzbestimmungen empfindlich geahndet werden können.

Wie bereits herausgestellt wurde, ist ohne EMM die Erfüllung der EU-DSGVO nur schwer möglich, insbesondere wenn die Nutzer Social-Media- und Chat-Anwendungen aus dem Consumer-Umfeld, wie WhatsApp, auf den Geräten verwenden. Doch man muss nicht immer gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen, besonders, wenn man auf den mobilen Endgeräten primär E-Mails und andere PIM-Daten nutzt, jedoch keine speziellen Business-Apps.
Hinzu kommt, dass der Einsatz einer EMM-Suite in vielen Fällen einen ganzen Schweif an Fragen und Problemen hinter sich her zieht. Wie gehen Mitarbeiter und Betriebsrat damit um? Welche Policies brauche ich? Erlaube ich private Nutzung via Cope oder ByoD? Setze ich auf Android oder iOS, Apple, Samsung oder verschiedene Anbieter? Nicht ganz unerheblich gerad...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel