So gehen die Auto-Hacker vor

Die Reputation des vernetzten Autos hat in den vergangenen Monaten stark gelitten: Zahlreiche erfolgreiche Fahrzeug-Hacks werfen kein gutes Licht auf die IT-Security-Maßnahmen der Hersteller. Wir analysieren, wie die Auto-Hacker vorgehen. [...]

(c) chesky - Fotolia.com

Mehr und mehr Sicherheitslücken in vernetzten Autos werden bekannt. Wir zeigen Ihnen mögliche Angriffspunkte der Hacker. Privatautos sind nach Meinung von Exerten für Hacker uninteressant. Völlig anders sieht es dagegen im Unternehmensumfeld aus. Die Autoindustrie muss beim Thema IT-Sicherheit umdenken.
Die bekannt gewordenen Fälle von gehackten Fahrzeugen werfen Grundsatzfragen auf: Wie leicht ist es wirklich ein Auto zu hacken und wie akut ist die Bedrohungslage für die Allgemeinheit? Als einer der weltweit größten Automobilzulieferer hat sich die Robert Bosch AG gegenüber der DPA zum Thema geäußert. Martin Emele, Leiter Produktsicherheit bei der Bosch-Tochter ETAS GmbH, sieht derzeit keine akute Gefahr für die Allgemeinheit durch Automobil-Hacker: "Da steht ein sehr hoher Aufwand dahinter. Die Angriffe sind auch nicht unbedingt auf andere Fahrzeugmodelle geschweige denn andere Hersteller übertragbar."
Dennoch stellen insbesondere Remote-Hacks nicht nur eine qualitativ ganz neue Art von Fahrzeug-Hack dar, sondern sie schüren auch die Angst vor groß angelegten Hackerangriffen auf Autofahrer. Schließlich kann ein unautorisierter Fernzugriff auf Bremse, Gas oder Lenkung lebensbedrohliche Folgen haben - und zwar sowohl für den Fahrer, als auch seine Umgebung. Doch selbst we...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel

Der Handel leidet unter massiven Angriffen von Cyberkriminellen. (c) pixabay
Kommentar

Datenschutzverletzungen – Regel statt Ausnahme für den Handel?

Inzwischen greift die digitale Transformation in vielen Bereichen, nicht zuletzt im Handel. Die Branche leidet unter massiven Angriffen von Cyberkriminellen unterschiedlicher Couleur, nicht zuletzt auch unter Angriffen, die von staatlicher Seite aus unterstützt werden. Das Ziel sind insbesondere persönliche Informationen der Kunden, Kreditkartendaten oder Bankinformationen. […]