So richten Sie Passwortrichtlinien in Azure AD Password Protection ein

Wann haben Sie Ihre Passwortrichtlinien zum letzten Mal überprüft? Möglicherweise ist es an der Zeit, ein entsprechendes Update vorzunehmen, und Microsoft Azure verfügt über ein gutes Tool zum Einrichten und Verwalten dieser Richtlinien. [...]

Starke Passwortrichtlinien sind eine der wichtigsten Präventivmaßnahmen für die Netzwerksicherheit. Microsoft Azure bietet ein passendes Tool dafür (c) Pixabay.com

Wenn Sie wie die meisten IT-Administratoren arbeiten, haben Sie schon lange das Mandat, regelmäßig Ihre Passwörter zu ändern. Dabei haben Sie wahrscheinlich eine Mindestlänge von Passwörtern festgelegt. Und doch wählen Ihre Benutzer immer noch leicht zu erratene Passwörter. Wie in den Sicherheitsrichtlinien von Windows 10 1903 erwähnt wird, fördern Passwortrichtlinien, die häufige Passwortänderungen erfordern, tatsächlich eine schlechtere Passwortauswahl.

Ihre Richtlinien sollten gute Passwörter fördern und schlechte verhindern. Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, ist mit Azure AD Password Protection. Natürlich müssen Sie Azure Active Directory dazu mit Ihrer bestehenden AD-Infrastruktur synchronisieren.

Melden Sie sich zunächst mit einem globalen Administratorkonto im Microsoft Azure-Portal an. Navigieren Sie anschließend zu Azure Active Directory und dann zu den Authentifizierungsmethoden, wo Sie den Passwortschutz sehen, wie dargestellt:

Azure AD Passwortschutz Authentifizierungsmethoden (c) Susan Bradley

Authentifizierungsverfahren in Azure AD Password Protection

Sie sollten eine benutzerdefinierte Liste mit gesperrten Passwörtern aktivieren, die die Auflistung bekannter, häufig verwendeter Passwörter enthält, um sicherzustellen, dass diese nicht in Ihrem Net...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel