So schützen Sie Ihr Netzwerk vor Datenverlusten

Unternehmenskritische Daten sind sowohl durch interne als auch externe Bedrohungen gefährdet. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Windows-Netzwerk zur Data Loss Prevention (DLP) konfigurieren können. [...]

Unternehmenskritische Daten zu schützen, sollte oberste Priorität haben. Mit diesen Schritten behalten Sie mögliche Bedrohungen sicher im Auge (c) Pixabay.com

Daten. Ihr Unternehmen und Ihre Computer sind voll davon. Während
viele dieser Daten für andere nutzlos sind, hat jede Firma wichtige
Vermögenswerte, auf die jeder Angreifer oder sonstige Konkurrent gerne
zugreifen würde.

Daten können Ihr Unternehmen auf vielerlei Arten verlassen.
Vor dem Internet mussten Dateien auf Speichermedien übertragen und vom
Firmengelände gebracht werden. Jetzt können Datenräuber riesige Mengen von
Dateien über eine beliebige Anzahl von Cloud-Diensten bewegen. Angreifer
komprimieren Dateien oft so, dass sie beim Verschieben der Überwachung des
Netzwerkverkehrs weniger stark auffallen.

Welche Möglichkeiten haben Sie, sich vor Datenverlust zu
schützen? Eine Menge. Der Schlüssel dazu ist die Einführung von Data Loss
Prevention (DLP)-Technologie, um die Bewegung von Daten zu blockieren oder zu
verfolgen, oder um Warnmeldungen auszulösen, wenn Dateien verschoben werden.
Sie müssen sich auch vor internen Bedrohungen sowie vor externen Akteuren
schützen.

Grundlagen der Bedrohung durch Insider-Datenverluste

Datenverluste sind oft ein Personalproblem. Wenn Ihre
Mitarbeiter nicht zufrieden sind, rechtfertigen sie den Diebstahl von Daten als
eine akzeptable Maßnahme gegen die Unternehmenskultur. Stellen ...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

Stefan Bauer, Direktor der Talent Garden Innovation School in Wien
News

21 Stipendien für krisensichere Jobs

In der Coronavirus-Pandemie haben sich „Digital-first“-Unternehmen als besonders anpassungsfähig erwiesen. Dieses wertvolle Knowhow nicht nur in klassischen Technologieunternehmen benötigt, sondern in fast jeder Branche. Mit qualifizierten Mitarbeitenden lässt sich die Krise besser bewältigen als ohne. […]