Support-Ende von Windows Server 2003 – was wichtig ist

Seit dem 14. Juli 2015 gibt es auch für die Servervariante von Windows XP - Windows Server 2003 - keinerlei Aktualisierungen, Patches oder Hotfixes mehr. Höchste Zeit, sich auf eine Ablösung der Systeme vorzubereiten. [...]

(c) Archiv

Was insbesondere auch kleine und mittlere Unternehmen berücksichtigen müssen: Neben dem teils immer noch populären Windows Server 2003 / Windows Server 2003 R2 ist vom Support-Ende auch der Small Business Server 2003/2003 R2 betroffen. Idealerweise sollten Unternehmen Server mit diesen Betriebssystemen daher ablösen. Mit dem Support-Ende am 14. Juli 2015 endete der Lebenszyklus des Windows Server 2003 nach über zehn Jahren. Wir haben zusammengefasst, worauf Sie dabei achten müssen.ANALYSE UND PLANUNG DER AKTUALISIERUNGIm ersten Schritt sollten Sie zunächst eine genaue Auflistung durchführen, welche Serveranwendungen, Daten und Server noch mit den abgekündigten Betriebssystemen installiert sind. Auch die installierten Serverrollen sollten Sie erfassen. Erst wenn klar ist, welche Versionen im Einsatz sind, ist eine Migration sinnvoll.Generell ist es empfehlenswert, dass Sie auch die installierten Serveranwendungen auf den neuesten Stand bringen. Dazu kommt, dass Sie neue Hardware benötigen, da die alte Windows-Server-2003-Hardware mit neuen Serverversionen wohl häufig nicht mehr zurechtkommen wird.Microsoft hilft bei der Erfassung der Daten mit dem kostenlosen Microsoft Assessment and Planning Toolkit. Das MAP-Toolkit ist eine agentenlose Inventarisierung und kann für Migrationen B...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

Achim Wenning, Partner und Leiter des Beratungsbereichs CFO-Strategy & Organization bei Horváth & Partners (c) Horváth & Partners
News

Horváth-Studie: CFOs kommen bei Digitalisierung nur mühsam voran

Zwar haben viele CFOs durch die Corona-Pandemie erkannt, dass die Digitalisierung bei der Bewältigung der Krise hilfreich sein kann, dennoch werden Effizienzpotenziale aber meist unzureichend gehoben, da die Projekte zu häufig auf unteren Entwicklungsstufen verharren. Das sind Ergebnisse der CFO-Studie 2020 der Managementberatung Horváth & Partners, für die 200 Finanzentscheider befragt wurden. […]