Technisch-Organisatorische Maßnahmen zum Datenschutz

Zugriffskontrolle, Verfügbarkeitskontrolle, sowie sichere Weitergabe von Daten und Protokollierung. Welche technischen Maßnahmen müssen sie treffen, um Datenschutz-konform zu sein? [...]

Wie geben Sie Daten weiter? Wie protokollieren Sie? (c) CW
Wie geben Sie Daten weiter? Wie protokollieren Sie? (c) CW

Datenschutz gewährleistet sich nicht von selbst. Das leuchtet jedem ein. Technisch-organisatorische Maßnahmen sorgen dafür, dass der Umgang mit personenbezogenen Daten auf einer sicheren Basis erfolgt.

Sowohl in der DSGVO (Art. 32) als auch im DSG (Österreichisches Datenschutz-Gesetz § 54) finden sich Aufzählungen von Maßnahmen, die gesetzt werden müssen, damit allfällige Risiken bei der Verarbeitung PbD (Personen-bezogener Daten) eingeschränkt werden. Einige davon werden in den folgenden Abschnitten beschrieben.

Zutrittskontrolle
Die Zutrittskontrolle verwehrt Unbefugten den Zugangs zu Verarbeitungsanlagen, mit denen die Verarbeitung durchgeführt wird. Darunter fallen u.a. folgende Maßnahmen:

Schließanlagen sichern Betriebsgelände und -gebäude (Türen, Tore, Fenster etc.).
Schutz vor Einbruch: Betriebsgelände und -gebäude gegen Einbruch schützen (z.B. durch Alarmanlagen, Werkschutz, Videoüberwachung, Bewegungsmelder, Beleuchtung etc.).
Unbefugten Zutritt verhindern durch Anmelde- und Dokumentationsprozess an der Pforte, Vergabe von Besucherausweisen, Begleitung durch Mitarbeiter auf dem Betriebsgelände (Besucherregelung) den missbräuchlichen Zutritt.
Sicherung sensibler Unternehmensbereichen: Personalabteilung, Serverräume usw. zusätzlich gegen unbefugten Z...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel