Unified Endpoint Management: Mit Windows 10 die Management-Welten verbinden

Windows 10 wird laut Marktbeobachtern schneller in die Unternehmen Einzug halten als je ein Microsoft-Betriebssystem zuvor. Die IT-Abteilungen müssen sich aber nicht nur für ein neues OS, sondern auch für stark gestiegene Gerätevielfalt wappnen: Neben Desktops und Notebooks kommen mit Windows 10 und Windows 10 Mobile auch Smartphones, Tablets und Mischformen ("2-in-1"-Geräte wie Microsofts Surface Pro) ins Unternehmen. Dies hat größere Auswirkungen auf die Endgeräteverwaltung, als es zunächst scheint. [...]

Microsoft Surface Book (c) Microsoft
Devices wie das Microsoft Surface Book und Windows 10 erfordern ein Umdenken.

Gartner prognostiziert, dass Anfang 2017 bereits die Hälfte aller Unternehmen zumindest Teile ihres Client-Bestands auf Windows 10 umgestellt haben werden. Damit, so Gartner, werde Windows 10 sogar schneller Verbreitung finden als die erfolgreichen Vorgänger Windows XP und Windows 7. Treiber dieser Akzeptanz seien das Support-Ende für Windows 7 im Januar 2020, die solide Kompatibilität von Windows 10 mit Windows 7 sowie Nachholbedarf bei 2-in-1-Geräten.  Der Windows 10 Rollout dürfte nicht nur der rasanteste der Geschichte werden, sondern ist auch in einer weiteren Hinsicht einmalig: Mit Windows 10 ändert Microsoft die Geräteverwaltungsarchitektur grundlegend. Neben die vertraute Software- und Patch-Verteilung tritt ein Mobility Layer, über das eine IT-Organisation Desktops und Notebooks unter Windows 10 mit Mechanismen verwalten kann, die man bislang nur vom Mobile Device Management (MDM) oder Enterprise Mobility Managment (EMM) her kannte. Beides, 2-in-1-Geräte ebenso wie der Mobility Layer, sollten beim IT-Leiter die Alarmglocken schrillen lassen. Denn klassische Verfahren des Client-Managements kommen mit diesen Neuerungen an ihre Grenzen.
ULTRAMOBILE HYBRIDGERÄTE
2-in-1-Geräte (auch "Convertibles" genannt) wie Microsofts Surface Pro sind Devices, die man als Notebook wie au...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel