Von Virtualisierung zur Private Cloud: Cloud-Mythos widerlegt

Oft wiederholt, aber deshalb nicht richtiger: Die private Cloud ist die Konsequenz von Virtualisierung. Eine Studie von Freeform Dynamics beweist das Gegenteil. [...]

Von Virtualisierung zur Private Cloud: Cloud-Mythos widerlegt (c) Fotolia
Von Virtualisierung zur Private Cloud: Cloud-Mythos widerlegt

Die britische Analystengruppe Freeform Dynamics hat die Resultate einer Umfrage vorgelegt, die hauptsächlich bei IT-Professionals stattfand: "From virtualization to private cloud – Small steps to big results" (Juli 2012). Ihre Ergebnisse belegen, dass es nicht so weit her ist mit der schon klassischen Annahme, Virtualisierung führe schnurstracks zur Implementierung von Cloud-Lösungen. Besonders von Herstellerseite wird dies immer wieder behauptet – aus durchsichtigen Gründen: Man möchte nur allzu gerne die nächste Welle an "unvermeidlichen" Investitionen lostreten.
Viele Unternehmen können sich zwar theoretisch für die neuesten Technologien begeistern, doch im Alltag geht es erst mal um den störungsfreien Betrieb der etablierten IT-Architektur und die Beherrschung der laufenden Kosten. Neue Investitionen und neueste Technologie? Gerne, aber …
Um den wahren Sachverhalt und die Motive der Anwender besser zu verstehen, hat Freeform Dynamics eine Umfrage unter den Lesern der angesehenen britischen Technologie-Website "The Register" durchgeführt. Die meisten Teilnehmer waren IT-Professionals, gefolgt von IT-Managern. Während nur wenige bisher eine Private Cloud installiert haben, zieht es die Mehrheit vor, mehrere kleinere Verbesserungen an der Infrastruktur vorzunehmen, die alle zus...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel