Vorbereitung auf XenDesktop 7: Zen und die Kunst der Citrix-Migration

Migration ist ein Thema, das IT-Fachleute und CIOs zunehmend beschäftigt. Auch das Release von Citrix XenDesktop 7 führt unmittelbar dorthin. Simon Townsend, EMEA Chief Technologist bei dem Spezialisten für User Environment Management AppSense, gibt Tipps für eine nahtlose Migration auf Citrix XenDesktop 7. [...]

Für viele IT-Teams ist der Wechsel zu XenDesktop 7 die zweite große IT-Migration in diesem Jahr. (c) ra2studio - Fotolia.com
Für viele IT-Teams ist der Wechsel zu XenDesktop 7 die zweite große IT-Migration in diesem Jahr.

Migration ist ein Thema, das IT-Fachleute und CIOs zunehmend beschäftigt. Auch das Release von Citrix XenDesktop 7 führt unmittelbar dorthin. Die Situation erinnert mich an Fragen, die wir uns bei der Ankündigung von Windows 10 gestellt haben. Migration ist mittlerweile kein alle paar Jahre wiederkehrender Prozess mehr, sondern ein kontinuierlicher Zyklus, den Unternehmen durchlaufen.Viele Unternehmen setzen sowohl Windows als auch Citrix ein. Insofern ist für viele IT-Teams der Wechsel zu XenDesktop 7 die zweite große IT-Migration in diesem Jahr. Viele Unternehmen nutzen nach wie vor Windows XP, obwohl dieses Betriebssystem mittlerweile zwölf Jahre alt ist. Eine jüngst durchgeführte Befragung von AppSense-Anwendern in Europa kam zu folgenden Ergebnissen:
Fast 60 Prozent der Anwender setzen Citrix XenApp 6.x als Desktop-Plattform ein. Eine vergleichbare Zahl nutzt sogenannte Published Apps von Citrix für ihre Desktop-Implementierungen.Nahezu 60 Prozent setzen für ihre Virtualisierungen auf Citrix-Anwendungen.Weitere 40 Prozent der Befragten verwenden Windows Server 2008 für ihre physische Desktop-Plattform, während etwa 40 Prozent zudem eine Microsoft-Anwendung für ihre Virtualisierung nutzen.
Viele Unternehmen mit älteren Versionen von XenApp arbeiten sogar noch auf Basis von Wi...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel

Case-Study

Mit KI gegen die Papierflut

90 Prozent aller Arztrechnungen gehen zur Kostenerstattung auch heute noch auf dem Postweg bei den österreichischen Sozialversicherungsträgern ein. Gleichzeitig steigt die Zahl der Erstattungsfälle von Jahr zu Jahr. Ein von der IT-Services der Sozialversicherung (ITSV) und Cloudflight entwickeltes KI-System zur teilautomatisierten Kostenerstattung von Arztrechnungen hilft nun dabei, das eingehende Papierrechnungen digitalisiert und weiterverarbeitet werden. […]