Warum es keine schnelle Revolution der Blockchain geben wird

Während Corporate CIOs die Distributed-Ledger-Technologie als innovativ ansehen, ist es unwahrscheinlich, dass Blockchain in naher Zukunft technisch und operativ skalierbar wird. [...]

Blockchain ist ein beliebtes Thema auf sämtlichen Konferenzen. Aber für die Praxis ist die Technologie noch nicht ausgereift genug - Gartner schätzt, dass es noch 5 Jahre brauchen wird (c) Pixabay.com

Während Milliarden von Dollar für Blockchain ausgegeben
werden und diese Ausgaben in den nächsten fünf Jahren exponentiell steigen
dürften, wird die Distributed-Ledger-Technologie niemals eine technologische
Revolution im Unternehmen auslösen, bei der die Präferenz immer auf eine
zentralisierte Kontrolle setzt.

"Ich glaube nicht, dass wir jemals eine Revolution im
Unternehmen erleben werden", sagte Avivah Litan, Vice President of
Research bei Gartner. "Niemand will die Autorität aufgeben. Denken Sie
darüber nach. Es steht im Widerspruch zur Fähigkeit eines Unternehmens, sein
eigenes Schicksal zu kontrollieren. Bei einer vollständigen, kompletten
Blockchain geht es darum, dass es keine zentrale Autorität gibt. Es ist einfach
nur Peer-to-Peer."

Litan wird diesen Monat auf dem IT-Symposium/Xpo 2019 von
Gartner unter den Analysten sein, die über Technologietrends diskutieren, die
die Zukunft von IT und Business gestalten. Zu den heißeren Themen gehören die
Blockchain, die derzeit in den "Trog der Desillusionierung" rutscht,
aus dem sie erst in mindestens zwei Jahren wieder auftauchen wird.

Der Gartner Hype Cycle 2019 für Blockchain im Business

Dennoch erkunden Unternehmen laut Gartner eifrig die
Blockchain, denn Clevere Führungskräfte und IT-Manager sehen sie als etwas...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel

Kommentar

Cloud-Sicherheit: Darf‘s etwas mehr sein?

Die Migration in eine Cloud-Umgebung stellt für 43 Prozent der Security-Verantwortlichen eine der drei größten Hürden für die Sicherheit von Anwendungen dar. Das zeigte der Application Protection Report 2018. Gleichzeitig sagen Anbieter und viele Nutzer, die Cloud sei so sicher, dass bisherige Kontrollmaßnahmen und auch die Verantwortlichen dafür überflüssig werden. Wer hat nun recht? […]