Was CIOs tun können, um ein besseres Markenbewusstsein zu schaffen

Sich von der Konkurrenz abzuheben, ist für Unternehmen der heutigen Zeit das A und O. Was kann ein CIO also tun, um den Bekanntheitsgrad seines Unternehmens zu erhöhen und die Kundenbindung zu steigern? [...]

Die direkte Interaktion mit den Kunden ermöglicht es Ihnen, Ihre Marketingstrategie optimal auszurichten (c) Pixabay.com

Gerade im heute vorherrschenden digitalen Zeitalter ist es unerlässlich, sich von seinen Mitbewerbern abzugrenzen. Vielleicht haben Sie bereits eine treue Basis von Stammkunden, doch auch dann stellt sich die Frage, wie Sie Ihren Bekanntheitsgrad und damit das Geschäft vergrößern, wenn Sie sich nicht von der breiten Masse abheben?

Mit der nachfolgenden Generation an jungen Arbeitskräften (Stichwort: Millennials), müssen Unternehmen, die ihre Marke stärken wollen, die sich ändernden kulturellen Einstellungen ihrer Verbraucher und die Auswirkungen der Technologie auf die Art und Weise, wie Menschen mit dem Unternehmen interagieren, berücksichtigen.

Da sich die Rolle des CIO stets weiterentwickelt und längst nicht mehr nur eine rein technische Position ist, finden sich viele Chief Information Officers in einer immer enger werdenden Beziehung mit der Marketingabteilung wieder – mit der Aufgabe, eine digitale Vision zu erschaffen, die dazu beiträgt, den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu steigern.

Im Folgenden untersuchen wir, was der CIO tun kann, um die Markenbekanntheit und die Kundenbindung seines Unternehmens zu erhöhen.
Eine gute Beziehung mit dem Chief Marketing Officer pflegen
Wenn es um Marketingstrategien geht, gibt es niemanden, der mehr davon versteht, wie ein...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel

Das eigene Gehalt im bestehenden Arbeitsverhältnis zu steigern, ist nicht einfach. (c) Edler von Rabenstein -Fotolia
News

Firmentreue führt selten zu mehr Geld

Ein externer Jobwechsel ist die beste Chance für eine Gehaltserhöhung. Jeder Fünfte (20 Prozent) Arbeitnehmer hat zuletzt durch den Wechsel zu einem anderen Unternehmen mehr Geld erhalten. Das geht aus einer repräsentativen Befragung von 500 Arbeitnehmern in Österreich im Auftrag des Personaldienstleisters Robert Half hervor. […]