Was Google über Sie weiß, und wie Sie es löschen können

Google, wie viele andere große Tech-Unternehmen, weiß eine Menge über Sie. Wir zeigen Ihnen, wie Sie herausfinden, was - und wie Sie es löschen können. [...]

Sobald Sie Daten aus Ihrem Google-Konto löschen, beginnt das Unternehmen sofort damit, sie zu entfernen und nicht mehr für die Personalisierung zu verwenden (c) pixabay/IDG

Google sammelt eine Menge Daten über Sie, wenn Sie die Dienste des Unternehmens nutzen. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Auffinden und Löschen dieser Daten zu vereinfachen, indem es die meisten dieser Daten auf einer einzigen Website anzeigt. Hier erfahren Sie, wie Sie den Großteil der Daten, die Google über Sie weiß, sehen können und wie Sie sie auf Wunsch löschen können.

Sobald Sie Daten aus Ihrem Google-Konto löschen, beginnt das Unternehmen sofort damit, sie zu entfernen und nicht mehr für die Personalisierung zu verwenden. "Wir beginnen dann einen Prozess, der darauf ausgelegt ist, die Daten sicher und vollständig aus unseren Speichersystemen zu löschen", erklärt Google. Das Unternehmen kann gezwungen sein, einige Daten aus rechtlichen Gründen aufzubewahren, was Sie unter dem obigen Link nachlesen können.

Google-Konten

Die Website "Mein Konto" von Google ist der Ausgangspunkt, um die von dem Unternehmen gespeicherten Daten über Sie einzusehen (c) IDG

Der primäre Ausgangspunkt, um zu sehen, welche Informationen Google über Sie hat, ist die Website "Mein Konto". Hier finden Sie die Informationen, die Sie angegeben haben, sowie die Daten, die das Unternehmen im Hintergrund gesammelt hat.

Die Seite "Mein Konto" bietet oben eine Reihe von Regis...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel