Was ist SASE und wer bietet was?

Secure Access Services Edge ist eine junge, vielversprechende, Cloud-basierte Architektur, aber die Elemente, aus denen sie besteht, unterscheiden sich je nachdem, wer sie verkauft. [...]

Es gibt keinen Mindestsatz dieser Elemente, die enthalten sein müssen, damit ein Service als wahrer SASE betrachtet werden kann (c) pexels.com

Die Secure Access Service Edge (SASE)-Architektur macht aus Netzwerk und Sicherheit einen Cloud-Service, der es Unternehmen erleichtert, einfachen und sicheren Zugang zu Unternehmensressourcen bereitzustellen - aber sie steckt noch in den Kinderschuhen. Anbieter und Service Provider verkaufen Angebote, die sie SASE nennen, aber was sie tatsächlich anbieten und wie sie es anbieten, ist sehr unterschiedlich.

SASE - ausgesprochen "sassy" - ist ein Begriff, der im letzten Jahr von Gartner geprägt wurde und der softwaredefiniertes WAN (SD-WAN) mit Zugangskontrolle und Sicherheit verknüpft, alles gebündelt als Cloud-Service.

Man geht davon aus, dass SASE erheblich und schnell wachsen wird, wobei die Dell'Oro Group für den Zeitraum 2019 bis 2024 eine jährliche Wachstumsrate von 116% prognostiziert. Die COVID-19-Krise habe diese Dynamik "absolut" beschleunigt, so Gartner-Analyst Nat Smith. Gartner geht davon aus, dass bis 2024 60% der SD-WAN-Kunden zu SASE wechseln werden, verglichen mit etwa 35% im Jahr 2020.

Zu den potenziellen Vorteilen gehören ein einfacheres Netzwerk- und Sicherheitsmanagement, die Flexibilität, je nach Geschäftsanforderungen nach oben oder unten zu skalieren, und niedrigere Kosten. "SASE ist eine dieser Technologien, die es Ihnen ermöglicht, in Zukunft be...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel