Was ist Transport Layer Security (TLS)?

TLS ist eine Zertifikatsstatusabfrage, die zwar effizienter und effektiver ist als SSL, dafür aber in der Vergangenheit bereits einige schwerwiegende Datenlecks erleiden musste. Mit der neuen TLS 1.3 Version sollen sowohl die Sicherheitseinstellungen als auch die Leistung der sicheren Webkommunikation erheblich verbessert worden sein. [...]

Die neuste Version von TLS - Version 1.3 - kümmert sich um wesentliche Sicherheitslücken im Protokoll (c) Pixabay.com

Trotz des Ziels, die Webkommunikation privat zu halten, haben Fehler im Design und bei der Implementierung von Transport Layer Security zu erheblichen Datenlecks geführt; doch die neueste Version des Sicherheitsprotokolls - TLS 1.3 - ist eine Überholung des vorherigen Standards, die das Kryptoprotokoll verstärkt und rationalisiert haben soll.
Was ist TLS?
TLS ist ein kryptografisches Protokoll, das eine sichere End-to-End-Kommunikation über Netzwerke hinweg ermöglicht und dabei häufig für Internetkommunikation und Online-Transaktionen verwendet wird. Es handelt sich um einen IETF-Standard, der das Abhören, Verändern und Fälschen von Nachrichten verhindern soll. Zu den üblichen Anwendungen, die TLS verwenden, gehören Webbrowser, Instant Messaging Apps, E-Mail-Anbieter und Voice-Over-IP.

Viele Unternehmen verwenden TLS, um die gesamte Kommunikation zwischen ihren Webservern und Browsern zu sichern, unabhängig davon, ob vertrauliche Daten übertragen werden oder nicht.

Der Vorgänger von TLS, Secure Socket Layer (SSL), wurde 1995 von Netscape entwickelt. Die SSL-Versionen 1.0 und 2.0 enthielten damals viele Sicherheitslücken, die zu einer grundlegenden Überarbeitung des Protokolls führten. 1996 veröffentlichte Netscape die SSL-Version 3.0, die als Grundlage für TLS 1.0 fungier...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel