Was ist WPA3? Und worauf sollten Sie achten

Der Sicherheitsstandard des WPA3 nimmt sich der Mängel des WPA2 an, um Privat-, Firmen und IoT drahtlose Netzwerke zu verbessern. [...]

2003 wurde WPA zum ersten Mal veröffentlicht. WPA2 folgte ein Jahr später. 14 Jahre dauerte es eine dritte Version zu erarbeiten. Eine lang erwartete Version die Probleme der Vergangenheit aus dem Weg räumen soll. (c) Pexels.
2003 wurde WPA zum ersten Mal veröffentlicht. WPA2 folgte ein Jahr später. 14 Jahre dauerte es eine dritte Version zu erarbeiten. Eine lang erwartete Version die Probleme der Vergangenheit aus dem Weg räumen soll. (c) Pexels.

Die Wi-Fi Allianz hat die erste große Sicherheitsverbesserung bei Wi-Fi seit 14 Jahren vorgestellt: WPA3. Die nennenswertesten Ergänzungen des neuen Sicherheitsprotokolls sind der bessere Schutz einfacher Passwörter, individualisierte Verschlüsselung für persönliche und offene Netzwerke und noch bessere Sicherheitsverschlüsselung für Firmennetzwerke.

Der erste Wi-Fi Protected Access (WPA) wurde 2003 veröffentlicht um WEP zu ersetzen. Die zweite Version des WPA folgte nur ein Jahr später. Die dritte Version des WPA ist eine lang erwartetes und mit Freude aufgenommenes Update, das der Wi-Fi Industrie, Unternehmen und den Millionen an Wi-Fi Nutzern weltweit nützen wird, auch wenn sie es vielleicht nicht wissen.

WPA3 wurde im Jänner angekündigt und durch die Veröffentlichung des Wi-Fi Allianzen Zertifikatsprogramm für WPA3-Personal und WPA3-Enterprise im Juni offiziell gemacht. Neben diesen zwei Entwicklungsstufen gab die Wi-Fi Allianz zudem Wi-Fi Easy Connect bekannt. Dieses Feature soll den Prozess bildschirmlose Geräte, wie IoT Geräte, mit Wi-Fi zu verbinden, vereinfachen. Und auch Wi-Fi Enhanced Open wurde vorgestellt. Ein optionales Feature das eine nahtlose Verschlüsselung in offenen Wi-Fi Hotspot Netzwerken ermöglicht.


WPA2 Mängel
Das WPA2 Protokoll mit seinem Adv...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel

(c) MariaDB
Whitepaper

Open-Source-Datenbanken für Unternehmen: MariaDB vs. Oracle MySQL vs. EnterpriseDB

In diesem Whitepaper vergleichen wir die Datenbanken von MariaDB, Oracle und EnterpriseDB: MariaDB TX, MySQL Enterprise Edition und EnterpriseDB Postgres Platform. Zunächst vergleichen wir di Geschäftsmodelle und Lizenzen und gehen dann genauer auf die folgenden Datenbankfunktionen ein: Notfallwiederherstellung, Hochverfügbarkeit, Sicherheit, Firewall, Leistung und Skalierbarkeit, Entwicklung, Oracle-Kompatibilität […]