watchOS 7: Diese nützlichen Funktionen sind neu

Neben neuen Optionen für die Zifferblätter, nativem Sleep Tracking und der Möglichkeit, mit Ihrer Apple Watch eine Fahrradkarte zu öffnen, gibt es viele spannende Neuerungen zu erwarten. [...]

Mit watchOS 7 erhalten Watchface-Komplikationen ein wichtiges Upgrade (c) Apple

Es sind nicht nur das iPhone und der Mac, die im Herbst süße neue Funktionen erhalten. Apple hat auch die neuesten watchOS-Features vorgestellt, die auf die Apple Watch kommen, und es stehen einige größere Änderungen an. Hier ist alles, was wir bisher wissen.

Welche neuen Funktionen gibt es?

Komplikationen

Apple hat noch keine neuen Watchfaces enthüllt – wir gehen davon aus, dass diese mit der Aktualisierung der Serie 6 kommen, die wahrscheinlich später in diesem Jahr fällig wird – aber bei den bestehenden Watchfaces gibt es dafür größere Änderungen. So werden Sie in der Lage sein, mehr als eine Komplikation pro App einzustellen, so dass die Entwickler mehr als nur eine einzige Option anbieten können. Beispielsweise könnte eine Wetter-App Komplikationen für Temperatur, Wetterbedingungen, UV-Index und Windgeschwindigkeit anbieten, die alle auf demselben Zifferblatt verfügbar wären.

Um den Anfang zu machen, hat Apple einige eigene neue Komplikationen hinzugefügt, darunter einen Tachymeter für den Chronographen Pro und eine einzige riesige Komplikation auf dem minimalen X-Large Zifferblatt. Wir gehen davon aus, dass noch weitere hinzukommen werden, bevor watchOS 7 im Herbst auf den Markt kommt.

Zifferblätter

Apple lässt immer noch keine benutzerdefinierten Zifferblätter zu, aber wir bekommen das nächstbeste in watchOS 7: die gemeinsame Nutzung von Zifferblättern. Sie können nun Ihre bevorzugten Zifferblätter – komplett mit all Ihren Komplikationen und Farbauswahlen – entweder direkt oder über soziale Medien mit Ihren Freunden teilen. Entwickler werden in der Lage sein, spezialisierte Zifferblätter auf der Grundlage ihrer eigenen Apps anzubieten, die Sie direkt auf Ihre Uhr herunterladen können.

Sleep-Tracking

Wenn es eine Funktion gibt, die wir uns seit den Tagen der ursprünglichen massiv-goldenen Apple Watch gewünscht haben, dann ist es die Schlafverfolgung. Und endlich bekommen wir sie in watchOS 7. Das Sleep-Tracking ist Teil eines größeren Schwerpunkts auf die Schlafgesundheit in iOS 14, das mit Ihrem iPhone zusammenarbeitet, um Gewohnheiten zu entwickeln, die Ihnen helfen, länger zu schlafen.

Die Apple Watch wird mit watchOS 7 endlich in der Lage sein, Ihren Schlaf nativ zu verfolgen (c) Apple

Das Verfolgen des Ruhezustands unter watchOS 7 ist Teil des neuen Schlafmodus des iPhone, der den Zugriff auf ausgewählte Apps einschränken soll, damit Sie sich auf den Schlaf vorbereiten können. Sobald Ihre eingestellte Schlafenszeit erreicht ist, geht Ihre Apple Watch in den Modus „Nicht stören“ über, und der Bildschirm wacht nicht mehr auf, wenn er angehoben oder angetippt wird. Zusätzlich hilft Ihnen eine neue Funktion zum Herunterfahren beim Einrichten einer Schlafenszeitroutine mit Shortcuts, die Ihnen helfen, sich zu entspannen, wie z.B. das Öffnen einer Meditationsanwendung oder das Dimmen Ihrer Hue-Lichter. Es wird sogar ein kurzes Schlaflied abgespielt, wenn es Zeit zum Schlafengehen ist, und Sie werden haptisch geweckt, wenn Sie aufwachen möchten.

watchOS 7 hilft Ihnen nicht nur beim Einschlafen und Aufwachen, sondern zeichnet auch auf, wie viel Sie schlafen. Jeden Morgen erhalten Sie ein Diagramm, das Ihre Zeit im Bett und Ihre Schlafenszeit anzeigt. Ihre Uhr bietet eine Aufladeerinnerung sowohl vor dem Einschlafen als auch nach dem Aufwachen, falls Ihre Werte zu niedrig sind. Sie sehen auch wöchentliche und monatliche Trends sowie Herzfrequenzdaten, um sich ein vollständiges Bild Ihrer Schlafgesundheit zu verschaffen.

Fitness

watchOS 7 verwandelt Ihre Tänze in Fitness-Credits um (c) Apple

Apple bringt vier neue Workouts in die Fitness-App auf der Apple Watch. Funktionelles Krafttraining und Core-Training sind für Hardcore-Athleten gedacht; die Cooldown-Funktion verfolgt Ihr Dehnungsprogramm nach dem Training; und das Tanztraining, das mit Hilfe der „Advanced Sensor Fusion“ erkennt, wenn sich nur Ihre Arme oder nur Ihre Beine bewegen oder wenn sich alles auf einmal bewegt, so dass es eine genaue Cardio-Messung liefern kann. Apple benennt auch die Activity-App in iOS in Fitness um und gibt ihr eine übersichtlichere Oberfläche.

Händewaschen

Sobald Sie anfangen, sich die Hände zu waschen, weiß Ihre Apple Watch Bescheid (c) Apple

Da die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie wahrscheinlich noch jahrelang zu spüren sein werden, bringt watchOS 7 die automatische Erkennung des Händewaschens auf die Apple Watch, indem es die Bewegungssensoren, das Mikrofon und das geräteinterne maschinelle Lernen der Uhr nutzt. Wenn Ihre Uhr erkennt, dass Sie mit dem Waschen begonnen haben, startet sie einen 20-Sekunden-Timer und rügt Sie sanft, wenn Sie zu schnell fertig sind. Und damit Sie es nicht vergessen, wird Ihre Uhr Sie sogar auffordern, sich die Hände zu waschen, wenn Sie nach Hause kommen.

Hören

Aufbauend auf der Noise-App, die mit watchOS 6 eingeführt wurde, bietet Apple nun wöchentliche Listening Summaries an, um zu zeigen, wie lange Sie sich schon hochfrequente Klänge angehört haben. Außerdem erhalten Sie über Kopfhörer Audio-Benachrichtigungen, die Sie darüber informieren, wenn Sie Ihre Musik in gefährlicher Lautstärke hören. Wenn die gesamte Hördauer mit Kopfhörern 100 Prozent der sicheren wöchentlichen Hördauer erreicht hat – die laut Weltgesundheitsorganisation 80 Dezibel für etwa 40 Stunden pro Woche beträgt – sendet Ihre Apple Watch eine Benachrichtigung, die Sie darüber informiert, dass die Lautstärke automatisch gesenkt wurde, um Ihr Gehör zu schützen.

Siri

Apples Assistent hat in watchOS 7 ein paar neue Tricks in petto. Wenn Sie ihn bitten, etwas in einer anderen Sprache zu sagen, verwendet er den Lautsprecher, um das Wort laut auszusprechen. Er unterstützt auch Siri-Shortcuts, so dass Sie diese einfach vom Handgelenk aus ausführen können, und das Diktierte wird jetzt auf Ihrer Uhr verarbeitet, so dass die Antworten schneller und genauer sind.

Karten

Ihre Apple Watch wird ein großartiger Begleiter für zukünftige Fahrradtouren sein (c) Apple

In Zukunft empfängt die Apple Watch Radwegbeschreibungen, damit Sie beim Radfahren den sichersten Weg wählen können, zusammen mit Routenoptionen, die je nach gewünschter Länge Ihrer Reise verschiedene Wege vorschlagen. Außerdem werden Sie darüber informiert, ob es Hindernisse gibt, bei denen Sie vom Fahrrad absteigen müssen, und Sie können entlang Ihrer Route prüfen, ob Sie ein Getränk oder eine Tankfüllung benötigen.

Welche Geräte werden unterstützt?

Apple unterstützt nicht mehr so viele Modelle wie im letzten Jahr. Sie benötigen eine Apple Watch der Serie 3 oder höher. Das bedeutet, dass die Apple Watch Serien 1 und 2 für immer auf watchOS 6 stecken bleiben werden.

Wie bekomme ich die watchOS 7 Beta-Version?

Normalerweise benötigen Sie Zugang zu einem Entwickler-Account, um die Betaversion von watchOS zu erhalten, aber Apple wird sie dieses Jahr zum ersten Mal auch der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Wenn die Beta-Version im Juli erscheint, können Sie sich auf der Apple-Website fürs Beta-Software-Programm anmelden, ein neues Profil herunterladen und es auf Ihrer Uhr installieren. Angenommen, es funktioniert auf dieselbe Weise wie die iOS-Beta-Version, dann werden Sie auch für zukünftige Betas von watchOS 7 angemeldet sein, auch wenn die offizielle Veröffentlichung erst im Herbst erfolgt.

*Michael Simon deckt alle mobilen Themen für PCWorld und Macworld ab.


Mehr Artikel