Web-Kindersicherung über die Fritzbox einrichten

Die Fritzbox umfasst einige interessante Funktionen, die es Ihnen ermöglichen, die Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen zu regeln. [...]

So legen Sie Nutzungszeiträume fest. (c) pixabay
So legen Sie Nutzungszeiträume fest. (c) pixabay

SCHRITT 1: ZEITRAUM DER INTERNETNUTZUNG FESTLEGEN
Die Fritzbox verfügt über eine integrierte Kindersicherung, mit deren Hilfe sich die Internetnutzung recht detailliert regeln lässt. Um an die Optionen zu gelangen, klicken Sie in der Konfigurationsoberfläche auf „Internet“, wählen „Filter“ und bringen das Register „Kindersicherung“ nach vorne. In der daraufhin angezeigten Liste sind alle Geräte, die den Internetzugang der Fritzbox nutzen, aufgeführt. In der Grundeinstellung kommt das Zugangsprofil „Standard“ zum Einsatz. Wollen Sie einem der Geräte die Internetnutzung komplett verwehren, wählen Sie im Ausklappmenü die Option „Gesperrt“.
Wesentlich sinnvoller ist es, ein benutzerdefiniertes Zugangsprofil anzulegen. Im Register „Zugangsprofile“ klicken Sie auf „Neues Zugangsprofil“ und geben eine Bezeichnung ein, etwa „Kindersicherung“. Anschließend aktivieren Sie unter „Zeitraum“ die Option „eingeschränkt“ und legen im Kalender Tag für Tag fest, zu welchen Uhrzeiten die Internetnutzung grundsätzlich gestattet ist. Klicken Sie dann unter „Zeitbudget“ auf „eingeschränkt“ und geben Sie an, wie viele Stunden täglich im Internet verbracht werden dürfen. Dadurch ist es etwa möglich, wochentäglich ein Nutzungsfenster von zwei Stunden zu definieren und die tägliche Internetnutzung auf e...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel

Die vom Marktforschungs- und Beratungshaus ISG Information Services Group durchgeführte Studie verzeichnet bei Machine Learning-Lösungen eine deutlich gestiegene Portfolioattraktivität und Produktreife. (c) pixabay
News

Machine Learning: Preise sinken, die Produktreife steigt

„Machine Learning as a Service“ ist zu einem umkämpften Markt geworden, in dem sich nahezu alle wichtigen IT-Provider positionieren. Sie müssen die Funktionen, zugrundeliegenden Algorithmen und Modelle dabei qualitativ wie quantitativ schnell weiterentwickeln, um Marktanteile und Kunden zu gewinnen. Dies stellt der aktuelle Anbietervergleich „ISG Provider Lens Germany 2019 – Data Analytics Services & Solutions“ fest. […]

Der Vorsitzender der TwIoTA erwartet große Zurückhaltung bei Investitionen von Netzbetreibern. (c) pixabay
News

5G-Anwendungen noch nicht massentauglich

Es wird noch Jahre dauern, bis sich Anwendungen und Services der fünften Mobilfunkgeneration 5G am Markt durchsetzen. Diese Prognose liefert Frank Huang, Vorsitzender der Taiwan IoT Technology and Industry Association (TwIoTA), im taiwanesischen Branchenportal „DigiTimes“. Zudem seien geschäftliche Perspektiven für entsprechende Hardware-Lieferketten noch nicht in Sicht. […]