Welche digitalen Skills Führungskräfte jetzt brauchen

Der ideale Manager der Zukunft coacht seine Mitarbeiter, verbessert ständig seine Skills und agiert als Vorbild. So skizziert es die Technische Hochschule Nürnberg in einer Studie. [...]

Was sind die "Future Hot Skills"? (c) pixabay
Was sind die "Future Hot Skills"? (c) pixabay

Was sind die "Future Hot Skills", fragt Yasmin Mei-Yee Weiß in ihrer Studie "Erfolgskritische Kompetenzen im digitalen Zeitalter". In dem Papier führt die Professorin an der Technischen Hochschule Nürnberg den Begriff "digitale Flüchtlinge" ein: Er bezeichnet Menschen, die von ihrem Arbeitsplatz vertrieben werden, weil sich neue Technologien rasant durchsetzen.
Zu den drei Grundfertigkeiten Lesen, Schreiben und Rechnen kommt "Digitales Denken" hinzu
Ein solides IT-Grundverständnis ist als Querschnittsqualifizierung notwendig.
Roboter und KI-Systeme können Empathie, Kreativität und die Fähigkeit zum Umgang mit Ambiguität nicht ersetzen

Das wollen die rund 340 Schüler und Studierende, die Weiß befragt hat, für ihr Leben verhindern. Allerdings erklären 83 Prozent, sie fühlten sich durch Schule und Universität nicht richtig auf Veränderungen durch die digitale Transformation vorbereitet. 88 Prozent wünschen sich mehr Transparenz und Information.
Zu den bisherigen drei Grundfertigkeiten Lesen, Schreiben und Rechnen wird Digitales Denken hinzukommen. Das erklären jedenfalls einige der 60 Vertreter aus Wissenschaft und Unternehmen, mit denen Weiß gesprochen hat.
KI ERSETZT AUCH MEDIZINER UND JURISTEN
Die Forscherin erwartet, dass einige Fertigkeiten, die heute auf dem Arbeitsmarkt al...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel

Laut etventure-Geschäftsführer Philipp Depiereux zeigt die Studie eine deutliche Diskrepanz zwischen Eigenwahrnehmung der Unternehmen und den realen Herausforderungen durch die Digitalisierung.
News

Schafft die Digitalisierung mehr Jobs? Ja, aber…

Das Thema, ob die Digitalisierung mehr Arbeitsplätze schaffe als sie koste, ist ein hervorragendes Streitthema. Auch Experten sind sich uneinig. Gemeinsam mit der GfK hat etventure die 2.000 größten Unternehmen in Deutschland befragt. Das Ergebnis ist auch für österreichische Unternehmer interessant. Die Antwort zum Titel lautet übrigens: Ja, aber nicht ohne Aus- und Weiterbildung. […]

Rund 300 internationale Experten aus Wissenschaft und Industrie sind beim ZEISS Symposium „Optics in the Quantum World“ in Oberkochen zusammengekommen, um über Trends und neue Wissenschaftserkenntnisse im Bereich der Quantentechnologien zu sprechen.
News

ZEISS Symposium: Quantentechnologie als Innovationstreiber

Zum zweiten Mal nach 2016 war ZEISS im deutschen Oberkochen Gastgeber eines hochkarätigen Symposiums für den Austausch zwischen internationalen Forschern und Unternehmensvertretern. Ulrich Simon, Leiter Research & Technology der ZEISS Gruppe, zeigte sich in seiner Keynote überzeugt davon, dass die Möglichkeiten der Quantentechnologie bisher eher unterschätzt wurden. Er erwartet in einigen Gebieten in fünf bis zehn Jahren erste, konkrete Produkte. […]