Wer wird der CEO von morgen?

Egal ob Prozesse, Finanzen, Marketing, Sales oder IT - die Digitalisierung betrifft jeden Geschäftsbereich. Aufgrund seiner Erfahrungen in allen genannten Bereichen, wäre der Chief Digital Officer (CDO) die Idealbesetzung für den Posten des Geschäftsführers. Oder? [...]

(c) CC0 Public Domain - pixabay.com

Ohne Digitalität geht heutzutage nichts mehr. Und wohl auch in Zukunft nicht, wenn man mal einen Blick auf unsere von Konnektivität und Daten getriebenen Arbeitsabläufe wirft. Bei all den Geschäftsmodellen, Unternehmenskulturen und -mechanismen, die gerade auf den Kopf gestellt werden, sollte man aber die Bedeutung von Führung nicht außer Acht lassen. Es geht dabei darum, wer die Skills und die Erfahrung hat, um die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern. Wer also wird der CEO der Zukunft? Ist es der COO oder der CFO? Vielleicht der CMO oder CIO?
CDO = COO + CFO + CMO + CIO?
Eben weil digitale Technologien jeden Geschäftsbereich berühren, müssen künftige Kandidaten für den CEO-Posten idealerweise auch Erfahrung auf den jeweiligen Bereichen der "großen C's" besitzen: operatives Geschäft (COO), Finanzen (CFO), Marketing, Sales und Kundenmanagement (CMO), sowie Informationstechnologie (CIO und CTO).

Das konnten bislang nur sehr wenige Führungskräfte von sich behaupten. Bislang. Denn inzwischen haben viele Unternehmen die Position des CDO geschaffen, der damit betraut ist, die Digitalisierung auf sämtlichen Geschäftsebenen voranzutreiben. Durch sein Aufgabengebiet ist der CDO quasi dazu prädestiniert, Business-Skills und Erfahrung in vielen Bereichen zu sammeln. Aus dies...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel