Wie B2B-Unternehmen 2016 die mobile Transformation gelingt

2015 hat die mobile Transformation von B2B-Unternehmen in vielen Unternehmen bereits begonnen. Damit 2016 die mobile Transformation zur Gänze gelingt, sollten Unternehmen die folgenden fünf Voraussetzungen erfüllen. [...]

(c) Spectral-Design - Fotolia.com

2015 hat die mobile Transformation von B2B-Unternehmen an vielen Stellen Konturen angenommen. Häufig wurden jedoch nur Teilbereiche oder spezifische Anwendungsfälle durch mobile Lösungen verbessert. Laut dem Unternehmen rabbit mobile greift das zu kurz, um Informationssilos aufzulösen und mehr Produktivität und bessere Ergebnisse in Abteilungen wie Marketing, Vertrieb oder Produktentwicklung zu schaffen. Damit 2016 die mobile Transformation zur Gänze gelingt, sollten Unternehmen fünf Voraussetzungen erfüllen, rät Tim Wiengarten, Geschäftsführer der rabbit mobile GmbH.
Keine halben Sachen
Der digitale und mobile Wandel muss an der Unternehmensstrategie ausgerichtet sein, damit er Einfluss auf ganze Unternehmensbereiche und grundsätzliche Arbeitsabläufe haben kann. Mobile Lösungen müssen auf der Strategie und Kultur eines Unternehmens fußen und auf einer bereits bestehenden IT-Landschaft aufsetzen. Die technische Infrastruktur wird dafür oft ergänzt oder in Teilen abgelöst.
Partner für den steinigen Weg
Die Sicht auf mobile Lösungen muss weg von dem Gedanken "wir bauen uns eine App" hin zu einer strategiebegleitenden und -unterstützenden Gesamtidee. Wer das nicht allein stemmen kann, sollte Partner ins Boot holen. Diese sollten die vorhandenen Abläufe im Unternehmen verstehen und w...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel