Wie die Zukunft des IdD wirklich aussieht

Es passiert alle Jahre wieder, dass jede Internet der Dinge (IdD) Firma auf der Welt, egal ob es sich dabei um ein riesiges Plattform Unternehmen, einen alteingesessenen Top Hersteller oder ein frischgeschlüpftes Startup mit Babymonitoren die über das Internet funktionieren handelt, ihre Vorhersagen über den Markt und seine Zukunft preisgibt. Warum? [...]

Wie sieht die Zukunft des IdD Marktes aus? Wohin wird er sich entwickeln? Und welchen Prognosen kann man eigentlich wirklich glauben? Wir haben es für Sie zusammengefasst. (c) Pixabay
Wie sieht die Zukunft des IdD Marktes aus? Wohin wird er sich entwickeln? Und welchen Prognosen kann man eigentlich wirklich glauben? Wir haben es für Sie zusammengefasst. (c) Pixabay

In der bloßen Hoffnung, dass ein Magazin oder eine Online-Plattform auf der Suche nach einer schnellen Story ist und mit der Überschrift „Markt für Babymonitore die übers Internet funktionieren soll laut coolem, frischgeschlüpften Startup, bis 2040 250 Milliarden USD umsetzen“ die Newsmeldung des Tages liefert.

 

Um ehrlich zu sein: Diese Vorhersagen sind wenig bis nichts sagend, da sie auf so unterschiedlichen Fakten sind. McKinsey & Company schätzt, dass der ökonomische Einfluss von IdD bis 2025 11 Trilliarden USD erreichen wird. IDC wiederrum schätzt, dass die Ausgaben rund um IdD bis 2022 1,2 Trilliarden USD betragen wird. 20,4 Milliarden verbundene Geräte weltweit bis 2020 und DigiCert sagt, dass 92% aller befragten Unternehmen 2012 IdD als „essenziell für das Geschäft“ sahen.



Das Thema wird häufiger und lauter diskutiert. Signale zeigen den Aufwärtstrend deutlich an.

Trotzdem ist es schwierig klare Vorhersagen zu tätigen. Der Hauptgrund dafür diese Prognosen, wohin der IdD Markt wachsen wird, zu machen ist, dass es kein allgemeines Verständnis dafür gibt, was den IdD Markt ausmacht und wo seine Grenzen liegen. Dementsprechend unterschiedlich fallen Zahlen aus. Jeder misst die Umfänge des Marktes anders.

„Jeder weiß, dass es groß wird.“, so Alan ...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel