Wie Gmail-Filter helfen können, Ihren Posteingang zu organisieren

Automatisieren Sie Ihren Posteingang und verbessern Sie Ihr Unternehmensumfeld, indem Sie die Vorteile der Gmail-Filter voll ausschöpfen. [...]

Gmail ist immer noch ein sehr beliebter Email-Anbieter. Mit seinen Filter-Möglichkeiten kann es das Leben seiner Nutzer sehr erleichtern (c) Pexels.com

Google Mail ist vollgepackt mit
versteckten Funktionen und Add-On-Möglichkeiten, aber eines der leistungsfähigsten
Organisationswerkzeuge des Dienstes sitzt direkt im Herzen seiner regulären
Einstellungen.

Wie Sie vielleicht schon erraten
haben (besonders wenn Sie die Überschrift dieses Artikels lesen), spreche ich
von Filtern - Gmail's langjähriges System zur Automatisierung Ihres
Posteingangs mit einer Reihe von maßgeschneiderten Regeln. Auf den ersten Blick
können Filter kompliziert erscheinen. Sie können überwältigend wirken. Sie
können sogar unnötig erscheinen.

Aber lassen Sie sich nicht von dem
seltsam knackigen Äußeren des Features täuschen. Google Mail-Filter haben das
Potenzial, Ihren Posteingang und die Art und Weise, wie Ihre eingehenden
Nachrichten behandelt werden, völlig neu zu gestalten. Sie können Ihnen helfen,
Ihre E-Mails in Ordnung zu halten, ohne dass Sie ständig darüber nachdenken
oder sich bemühen müssen. Und alles, was es braucht, ist eine kleine einmalige
Planung, um es für Sie arbeiten zu lassen.

Folgen Sie dieser Anleitung, und Ihr
Posteingang läuft im Handumdrehen wie ein gut geölter (aber nicht zu fettiger)
Computer.

Teil 1: Finden Sie Ihre Gmail-Filter
heraus

Lassen Sie uns zunächst einige
Gmail-Filtermöglichkeiten durchdenken, um eine...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung


Mehr Artikel

Kommentar

Cloud-Sicherheit: Darf‘s etwas mehr sein?

Die Migration in eine Cloud-Umgebung stellt für 43 Prozent der Security-Verantwortlichen eine der drei größten Hürden für die Sicherheit von Anwendungen dar. Das zeigte der Application Protection Report 2018. Gleichzeitig sagen Anbieter und viele Nutzer, die Cloud sei so sicher, dass bisherige Kontrollmaßnahmen und auch die Verantwortlichen dafür überflüssig werden. Wer hat nun recht? […]