Wie man eine Cloud-basierte CI/CD-Plattform wählt

Das Hosten von CI/CD in der Cloud kann sowohl die Interaktion zwischen Entwicklungspipelines und Quellcode-Repositories beschleunigen als auch das Leben für Entwickler einfacher machen. [...]

Wenn Sie die Möglichkeit haben, in der Cloud zu hosten, ist dies in der Regel die bessere Option (c) unsplash.com

Wenn Ihr Ziel eine schnelle Software-Entwicklung und die häufige Bereitstellung von funktionierenden Builds für die Produktion ist, müssen Sie zumindest einen Teil des Test- und Bereitstellungsprozesses automatisieren. Im Idealfall bedeutet das, dass Sie CI/CD-Pipelines für Ihre Projekte implementieren, zusammen mit Testsuiten, um Fehler abzufangen, bevor die Kunden die Software zu Gesicht bekommen, und Skripten, die die Schritte der Pipelines implementieren.

Continuous Integration (CI) ist eine Methodik zur Automatisierung von Software-Builds, Paketierung und Tests auf konsistente Weise. CI hilft einem Team, sich darauf zu verlassen, dass Änderungen, die sie in die Versionskontrolle des Quellcodes einchecken, den Build nicht zerstören oder Fehler in die Software einbringen. Der Endpunkt von CI ist typischerweise ein abgeschlossener Check-In in den Hauptzweig eines Software-Repositorys.

Continuous Delivery (CD) automatisiert die Auslieferung von getesteter Software an Infrastrukturumgebungen. Das bedeutet normalerweise nicht, dass man sie direkt in die Produktion wirft, um zu sehen, ob sich die Kunden beschweren. Typischerweise beginnen Unternehmen damit, den Build in eine Entwicklungsumgebung zu schieben. Nachdem die Entwickler selbst auf den neuen Build einschlagen und i...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel