Wie Sie Bitcoin für Lösegeldzahlungen kaufen

Vermeiden Sie die Zahlung von Lösegeldforderungen, wenn dies irgendwie möglich ist. Falls Sie keine andere Wahl haben, befolgen Sie diesen Ratschlag für den Erwerb von Kryptowährungen und die Durchführung der Transaktion. [...]

Die Zahlung an Cyberkriminelle erfolgt häufig über Krypto-Währungen wie Bitcoin, die erst geminet oder über eine Börse gekauft und dann in einer Wallet aufbewahrt werden müssen (c) pixabay.com

Strafverfolgungsbehörden auf der ganzen Welt raten Unternehmen, die Opfer von Ransomware-Angriffen geworden sind, von der Zahlung des Lösegelds ab. Abgesehen von dem Risiko, dass die Täter das Geld nehmen und verschwinden, ermutigt die Zahlung zu weiteren Angriffen und könnte je nachdem, wohin das Geld geschickt wird, möglicherweise illegal sein.

Das Büro zur Kontrolle ausländischer Vermögenswerte (Office of Foreign Assets Control, OFAC) des US-amerikanischen Finanzministeriums warnte kürzlich davor, Lösegeldzahlungen auf die Gefahr hin zu leisten, gegen Wirtschaftssanktionen zu verstoßen, die von der Regierung gegen cyberkriminelle Gruppen oder staatlich geförderte Hacker verhängt wurden.

Doch wenn sie in eine schwierige Situation gedrängt werden, haben einige Unternehmen möglicherweise das Gefühl, keine andere Möglichkeit zu haben, als den Kriminellen den geforderten Betrag zu zahlen. Tatsache ist, dass Ransomware-Angriffe störend und kostspielig sind - unabhängig davon, ob man die Kriminellen dafür bezahlt, dass sie den Zugang zu blockierten Systemen wiederherstellen oder nicht.

Die Zahlung an Cyberkriminelle erfolgt häufig über Krypto-Währungen wie Bitcoin, die geminet oder über eine Börse gekauft und dann in einer Wallet aufbewahrt werden müssen, bevor sie an die v...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel