Wie viel sollte ein Unternehmen in die IT-Sicherheit investieren?

Jedes Unternehmen muss seinen eigenen fortlaufenden Prozess zur Bedarfsanalyse und Rechtfertigung der Sicherheitsausgaben entwickeln. Hier erfahren Sie, wie zwei CISOs es machen. [...]

Die Ausgaben für IT-Sicherheit können von Unternehmen zu Unternehmen variieren. Und doch gibt es grundsätzliche Tendenzen (c) Pexels.com

Wie viel sollte ein Unternehmen für die Sicherheit ausgeben?
Die einfache Antwort: Das kommt ganz darauf an.

Faktoren wie die Art des Business, in dem das Unternehmen
tätig ist, die Art der persönlichen oder sensiblen Daten oder des geistigen
Eigentums, mit denen es umzugehen hat, die regulatorischen Anforderungen, denen
es ausgesetzt ist, die Komplexität seiner IT-Infrastruktur, die
Wahrscheinlichkeit, dass es ein Angriffsziel ist, und andere Elemente kommen
zum Tragen.

Die wichtigere Frage könnte also lauten: "Wie kann ein
Unternehmen bestimmen, wie viel es für Sicherheit ausgeben soll?" Der
Prozess, den Unternehmen durchlaufen, um herauszufinden, welches Ausgabenniveau
für die IT-Sicherheit für einen effektiven Schutz von Systemen und Daten
entscheidend sein kann.

Viele Faktoren beeinflussen die Sicherheitsausgaben

Neuere Forschungsberichte liefern einen Überblick darüber, wie viel Unternehmen in puncto Sicherheit ausgeben. In der im November 2018 durchgeführten CIO-Umfrage State of the CIO 2019 wurden 683 IT-Führungskräfte weltweit dazu befragt, wie viel Prozent des gesamten IT-Budgets ihres Unternehmens auf die IT-Sicherheit entfallen. Die durchschnittliche Antwort war 15%. Fast ein Viertel der Unternehmen (23%) widmen mindestens 20% ihres IT-Budgets der Sicherh...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.


Mehr Artikel