Windows 10: Grundeinstellungen gezielt anpassen

Windows 10 bietet weitreichende Möglichkeiten zur Individualisierung des Systems. Die verfügbaren Einstelloptionen verteilt Microsoft weiterhin auf die Systemsteuerung und die Einstellungen-App. [...]

Windows 10 verfügt neben der Systemsteuerung noch über die Anpassungs-App Einstellungen.
 © pixabay
Windows 10 verfügt neben der Systemsteuerung noch über die Anpassungs-App Einstellungen. © pixabay

Die Systemsteuerung stellt seit je her den Maschinenraum von Windows dar. Allerdings verschiebt Microsoft mit jedem großen Update für Windows 10 weitere Funktionen aus der Systemsteuerung in die Einstellungen, sodass die klassische Schaltzentrale über kurz oder lang komplett verschwinden wird.
Empfehlung: So verbinden Sie Ihre Microsoft-Umgebung perfekt mit Android
Dementsprechend ist beispielsweise die Systemsteuerung seit dem Windows 10 Creators Update auch nicht mehr im Kontextmenü des Start-Buttons aufgeführt. Gleichzeitig verweisen aber immer noch einige Einträge der Einstellungen auf die entsprechenden Funktionen der Systemsteuerung. Wählen Sie in den „Einstellungen“ etwa „Apps -> Apps & Features“ aus und blättern Sie dann ganz nach unten, gelangen Sie per Klick auf den Link „Programme und Features“ zur Systemsteuerung. Andere Funktionen, darunter der „Dateiversionsverlauf“, gibt es hingegen sowohl in der Systemsteuerung als auch in den Einstellungen. An die Windows-eigenen Einstellungen gelangen Sie über die Tastenkombination Win-I. Alternativ klicken Sie den Start-Button mit der rechten Maustaste und entscheiden sich für den Eintrag „Einstellungen“. Oder Sie klicken im Startmenü auf das in der linken Spalte platzierte Zahnradsymbol. Die Einstellungen umfassen sei...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel