Windows (fast) wie neu – ganz ohne Neuinstallation

Wirklich „neu“ ist Windows nur direkt nach der Installation. Mit der Zeit stellen sich aber oft Fehlfunktionen ein oder es kommt zum Totalausfall. In den meisten Fällen lässt sich das System aber problemlos erneuern. [...]

Windows wie neu
Windows wie neu

Manchmal ist es einfach unausweichlich: Infektionen durch Schadsoftware, Hardware-Defekte oder eine massive Fehlkonfiguration können die Windows-Neuinstallation erforderlich machen. Es gibt jedoch ein breites Spektrum an Möglichkeiten, Windows wieder in einen voll funktionsfähigen Zustand zu versetzen. Die erneute Installation über das ursprünglich Setup-Medium ist nur eine davon, aber meist nicht die Beste und schon gar nicht die schnellste. Seit Windows 8 stellt Microsoft Funktionen im Betriebssystem bereit, über die sich Windows relativ schnell wiederherstellen lässt. Das funktioniert jedoch nicht immer ganz so wie gewünscht, sodass wir Ihnen in diesem Artikel auch alternative Tools vorstellen, die sich für Windows 7, 8.1 und 10 eignen.
1. WINDOWS MIT UND OHNE DATENVERLUST ZURÜCKSETZEN
Windows 10 bietet zwei Funktionen an, über die sich entweder die Originaldateien der Windows-Installationen oder der Werkszustand wiederherstellen lassen. Rufen Sie die „Einstellungen“ über das Startmenü oder die Tastenkombination Win-I auf, und gehen Sie auf „Update und Sicherheit -> Wiederherstellung“. Unter „Diesen PC zurücksetzen“ klicken Sie auf „Los geht‘s“. Wenn Sie danach auf „Eigene Dateien behalten“ klicken, werden die installierten Programme und Windows-Einstellungen gelöscht, persön...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel