180 Prozent mehr gehackte Webseiten pro Jahr

Das Hacking von Websites hat 2014 einen signifikanten Anstieg um 180 Prozent erlebt, wie Google ermittelt hat. Der Internetriese sieht diesen Anstieg als Ansporn, Webmaster noch besser in den Vorsorgemaßnahmen, die sie für ihre eigenen Websites selbst treffen können, auszubilden. [...]

(c) Vladimir Vitek - Fotolia.com

Viele wichtige und doch sehr einfache Möglichkeiten, die eigene Website zu schützen, werden häufig missachtet. Ein guter Passwortschutz, regelmäßige Software-Updates, die Wahl des richtigen Hosting-Providers und -Services tragen zu mehr Sicherheit bei. Google hat sich im Rahmen des ermittelten Wertes mit Maßnahmen gegen Hacking beschäftigt und kritisiert vor allem die Fahrlässigkeit mit Passwörtern. Diese sollten nicht nur aus einer Variation von Buchstaben und Zahlen bestehen, sondern grundsätzlich häufig gewechselt werden.

Zudem empfiehlt Google eine Sicherheits-Software, die Vorgänge auf den Websites überwacht. So auch ein Produkt aus dem eigenen Haus: „Google Alert“ http://google.at/alert sei für Webmaster eine sichere Lösung zum Beobachten der Vorgänge auf ihren Internetpräsenzen. „Wenn man eine Website mit dem Namen www.example.com betreibt, kann man für diese URL einen Alarm einrichten, der unter Hacking-Verdacht sofort reagiert“, so Google. „Es lassen sich zur gleichen Zeit mehrere Alarme für unterschiedliche Zwecke einrichten.“ (pte)


Mehr Artikel

News

A1 bringt LG Wing 5G nach Österreich

Das LG Wing 5G ist das neueste Smartphone von LG und ein drastisch anderer Ansatz, um zusätzliche Bildschirmfläche zu schaffen. Anstatt wie Klappgeräte oder LGs ältere Handys mit zwei Bildschirmen aufzuklappen, schwenkt das LG Wing 5G seinen Bildschirm horizontal aus, um einen kleineren Bildschirm darunter zum Vorschein zu bringen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*