360.000 Euro Investment für Salzburger Startup Windhund

Insgesamt fünf Business Angels beteiligen sich am jungen Unternehmen rund um Paralympics-Sieger Günther Matzinger. Seine App „Windhund Workplace“ soll für fitte und leistungsfähige Mitarbeiter in Unternehmen sorgen. [...]

Matthias Heimbeck, Günther Matzinger, Hubert Achleitner, Willi Katamay und Fritz Berger. (c) Thomas Kaserer / Windhund

Müde, verspannt, abgeschlagen – fast jeder kennt die Symptome nach einem langen Arbeitstag, der wenig Bewegung, dafür umso mehr Stress geboten hat. Unternehmen haben erkannt, dass sie gegensteuern müssen, doch Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsvorsorge werden meist nur von wenigen Prozent der Belegschaft angenommen.

Windhund will dieses Problem durch eine interaktive App lösen. In kurzen digitalen Modulen verhelfen Experten den Mitarbeitern zu einem gesunden Lebensstil. Damit sollen bis zu zehn Mal so hohe Nutzungsraten als mit herkömmlichen Maßnahmen erzielt werden. Mit Metro, Salzburger Nachrichten und SANA Klinikum konnten in kurzer Zeit bereits namhafte Kunden gewonnen werden.

Investorenteam unterstützt mit Kontakten und Knowhow

Mit Elfrieda Reiter, Hubert Achleitner, Fritz Berger, Matthias Heimbeck und Willi Katamay sind fünf erfahrene Unternehmer bei Windhund eingestiegen. „Als Spitzensportler erkenne ich ein schlagkräftiges Team und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Profis“, betont Matzinger.

Kapital für Inhalte & Vertriebsaufbau

Mit dem Investment plant Windhund vor allem den Vertrieb auszubauen. „Mit dem Kapital können wir den nächsten Wachstumsschritt gehen und noch mehr Unternehmen von unserer Lösung begeistern. Wir verstärken dafür unser Team im Vertrieb und in der Content-Erstellung. Derzeit konzentrieren wir uns auf den DACH Raum. 2020 folgt dann die nächste Internationalisierungsphase“, blickt Günther Matzinger in die Zukunft.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .