Aastra kauft Telepo um Cloud-Angebot zu erweitern

Aastra Technologies Limited hat die Telepo Ltd gekauft, ein skandinavischer Anbieter von cloudbasierenden, mandantenfähigen Lösungen für Unternehmenskommunikation. [...]

Aastra kauft Telepo (c) Fotolia
Aastra kauft Telepo

Telepo, mit Hauptsitz in Stockholm, bietet cloudbasierende, Carrier-Grade-Lösungen auf Basis von Unified Communications an. Telepos Lösung hat eine webbasierende Architektur, ist hoch skalierbar, flexibel und bietet mobile Integration. Sie verfügt über Standard-Voice-, PBX- und Call-Center-Funktionen sowie über vollständige Sicherheitsfeatures und ein vorgefertigtes, webbasierendes Portal für die unterschiedlichen Anforderungen von
Administratoren.

Telepo legt bei der Entwicklung ihrer mandantenfähigen Lösungen einen starken Fokus auf die Bedürfnisse von Service Providern und Unternehmenskunden. Im Geschäftsergebnis kann Telepo zum Ende 2013 mehr als 90.000 aktive Nutzer aufweisen und ist profitabel. Allein 2013 gab es einen Zuwachs an Nutzern von 40 Prozent. Zurzeit bietet Telepo ihre UC-Lösung über 16 Service Provider an, inklusive der beiden größten Telekommunikationsbetreiber in Schweden.

Aastra will die Lösung und Wachstumschancen Telepos für den europäischen Markt nutzen. Je nach Anforderungen können Aastra Kunden nun entscheiden, ob sie eine Lösung auf Basis eines eigenen Kommunikationsservers (on-premise) oder eine mandantenfähige Lösung aus der Cloud haben möchten.

Auf Basis der Vereinbarung zwischen Aastra und Mitel Networks Corporation hat Mitel der Akquisition Telepos zugestimmt. Telepos mandantenfähige Cloud-Lösung soll nach Abschluss der Fusion zwischen Aastra und Mitel die multiinstanz- und virtualisierungsfähige Lösung Mitels ergänzen. (pi)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/aastra-kauft-telepo-um-cloud-angebot-zu-erweitern/
RSS
Email
SOCIALICON

Mehr Artikel

Der Schlangenroboter kriecht dank Krigiami-Oberfläche.
News

Kriechender Schlangenroboter schafft 20 km/h

Schlangen und Kirigami, die japanische Papierschneidekunst, waren die Vorbilder für eine neuen geländegängigen Roboter. Wenn sich der Schlangenroboter streckt, verwandelt sich seine flache Kirigami-Oberfläche in eine 3D-Struktur, die sich wie eine Schlangenhaut an den Untergrund klammert und vorschiebt, ohne nach hinten wegzurutschen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*