AGON-Premium-Serie: 24-Zoll-Gaming-Monitore in QHD

Monitor-Hersteller AOC hat die ersten Bildschirme seiner AGON-Premium-Serie mit 60,5 cm Bilddiagonale und QHD-Auflösung vorgestellt. [...]

AGON-Premium-Serie von AOC (c) AOC
AGON-Premium-Serie von AOC

Der http://aoc-europe.com/de/products/ag241qg - external-link>AG241QG unterstützt 165 Hz, NVIDIA-G-SYNC-Technologie und NVIDIA ULMB. Im Unterschied dazu hat der http://aoc-europe.com/de/products/ag241qx - external-link>AG241QX 144 Hz und ist mit Adaptive-Sync-Technologie ausgestattet. Mit diesen Features und einer Reaktionszeit von 1 ms sollen beide Monitore ohne Ruckeln, Tearing und Bewegungsunschärfe mit sämtlichen Spielen zurechtkommen. Sowohl der AG241QX als auch der AG241QG richten sich ganz klar an Enthusiasten und wettbewerbsorientierte Spieler.

Komfortfunktionen tragen zum Premium-Anspruch der AGON Serie bei. Dazu gehört der Monitorfuß AOC Ergo Dial Base, mit dem Spieler den Bildschirm so anpassen können, dass eine gesunde Körperhaltung gefördert wird, um lange Gaming-Sessions mühelos durchstehen zu können. Geboten werden eine Höhenverstellung inklusive einer Skala, um sich die präferierte Einstellung merken zu können, sowie eine Neige- und Schwenkfunktion.

Entspannte Augen sind genauso wichtig für erfolgreiche Matches wie die Performance. Deshalb setzen beide Monitore auf die AOC Flicker-Free-Technologie, die Bildschirmflackern reduziert und so Müdigkeit sowie Reizungen der Augen vorbeugt. Der AG241QX verfügt darüber hinaus über den Low Blue Light Modus, der die schädlichen, kurzen, blauen Lichtwellen reduziert, und trotzdem die Farbqualität nicht beinträchtigen soll.

Weitere Funktionen des AG241QX sind der AOC Low Input Lag, AOC Shadow Control und die AOC Game Mode Presets via separatem KeyPad. Während der Low Input Lag dafür sorgt, dass die Eingaben via Maus, Tastatur oder Controller ohne Verzögerung im Spiel umgesetzt werden, ist AOC Shadow Control darauf ausgelegt, den Kontrast individuell anzupassen. So können Gamer in zu dunklen und zu hellen Bereichen den Kontrast optimieren, um Gegner und Objekte besser zu sehen. Mit dem AOC Settings KeyPad lassen sich die gewählten Voreinstellungen, die Game Mode Presets, leicht wechseln.

Der AOC AGON AG241QX soll im August 2016 erhältlich sein, der AOC AGON AG241QG im September. Die Preise betragen laut dem Hersteller 449 Euro beziehungsweise 599 Euro. (pi/rnf)

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.