AIT präsentiert auf der Vision 2016 neue Technologie aus der Hochleistungsbildverarbeitung mit Imago und NXP

Auf der VISION 2016, der Weltleitmesse für Bildverarbeitung, präsentiert das AIT Austrian Institute of Technology in Kooperation mit Imago Technologies und NXP unter dem Messe-Motto "Embedded Vision" eine völlig neue Generation von Bildverarbeitungsrechnern: das ARM A72 Multicore Vision System. [...]

AIT Austrian Institute of Technology präsentiert auf der VISION 2016
AIT Austrian Institute of Technology präsentiert auf der VISION 2016

ARM-Architekturen erobern zusätzlich zu Smartphones und Tablets nun auch verstärkt den industriellen Markt, da diese den Anforderungen in der Bildverarbeitung nach immer leistungsfähigeren Multicore-Prozessoren entsprechen. NXP (vormals Freescale) beschäftigt sich mit diesem Thema und hat unter dem Namen LS2088 einen 2GHz ARM72 8-Kern-Prozessor für robuste industrielle Anwendungen im 24/7 Betrieb entwickelt.
Das Unternehmen Imago Technologies, bekannt als Hersteller der VisionBox mit allen erforderlichen Schnittstellen zur Bildverarbeitung, erweitert nun seine Plattform mit der VisionBox “LeMans” mit integriertem LS2088. Das AIT mit seinem Know-how im Bereich der Hochleistungsbildverarbeitung hat für die VisionBox “LeMans” innovative Lösungen entwickelt und dabei die Optimierungsmöglichkeiten im LS2088 voll ausgeschöpft.
Die Vision Systeme der nächsten Generation brauchen diese hochparallelen Architekturen zur Erhöhung der Rechenleistung, da die Taktfrequenzen bereits an die technologischen Grenzen stoßen. Industrielle Umgebungen erfordern Embedded Systeme auch für parallele Architekturen.

Im Rahmen der VISION 2016 wird nun ein derartiges Echtzeitsystem zur Hochleistungsbildverarbeitung vorgestellt, bestehend aus der VisionBox „LeMans“ und der netzwerkfähigen Hochleistungskamera xposure mit integrierten 2x 10 GigE Vision Schnittstellen. Mit diesem Flaggschiff kann auf der VISION 2016 gezeigt werden, dass mehr Rechenleistung eine schnellere Verarbeitung der Kameradaten erlaubt und immer intelligentere Algorithmen für die Bildverarbeitung eingesetzt werden können. Der in der VisionBox „LeMans“ integrierte LS2088 führt zu einer weiteren deutlichen
Leistungssteigerung.
Imago Technologies wird die VisionBox „LeMans“, einschließlich PCIe Slots, in einer Demoversion mit Hilfe der Bildverarbeitungsbibliothek Halcon erstmals vorstellen. Diese Bibliothek unterstützt alle 8 Prozessoren und die entsprechenden NEON Befehle. Das Ziel von Imago, AIT und NXP ist der Einsatz des Systems in Anwendungen, die hohe Rechenleistungen erfordern sowie die Bereitstellung weiterer Schnittstellen zusätzlich zu den Kameras.

Komponenten wie z.B. die Prozessoren können über einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren geliefert werden, also doppelt so lange wie branchenüblich. Eine serienmäßige Lieferung der Maschinen und Systeme ist daher auf lange Sicht garantiert.

Werbung

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.