altehandys.at: Gebrauchte Handys online verkaufen

Die Upcom Telekom Vertriebs GmbH startet mit altehandys.at ein Rückkaufsystem für gebrauchte Handys. [...]

Auf altehandys.at erfährt man rasch
Auf altehandys.at erfährt man rasch

Die Behaltedauer eines Mobiltelefons liegt in Österreich durchschnittlich bei 18 Monaten. Natürlich sind die Geräte dann meistens noch nicht kaputt. Bisher landeten sie in Schubladen oder bei der jüngeren Verwandtschaft. Doch mit der Marktdurchdringung der Smartphones steigt der Wert der Geräte. Mit http://www.altehandys.at/ - external-link>www.altehandys.at kann man nun einfach und schnell in Erfahrung bringen, was sein Telefon aktuell wert ist. Wer sich zum Verkauf entschließt, kann das Geschäft mit ein paar Klicks abschließen. Ein automatisch generierter Portokleber garantiert kostenfreie Einsendung.

Identifiziert werden die Geräte über den Modellnamen oder die IMEI des Telefons. In der Datenbank sind den Angaben zufolge über 1.000 Modelle gespeichert. Das System berechnet aus dem Modell und den Angaben des Verkäufers zum Zustand des Gerätes den voraussichtlichen Ankaufspreis. Angekauft werden Geräte, die über 15 Euro wert sind. Etwas ältere (2-3 Jahre) Geräte, die vielleicht auch noch beschädigt sind, liegen schnell unter dieser Grenze. Aber nachschauen kann sich dennoch lohnen.

Die Telefone werden refurbished und gereinigt. Die Daten werden zurückgesetzt. Dann werden die Telefone weiterverkauft.
 
Auch Firmenhandys können auf altehandys.at verkauft werden. Wenn der Verkäufer die entsprechende Option anklickt, werden automatisch 20 Prozent USt. MwSt. ausgewiesen (bei Privatkunden gilt die Differenzbesteuerung).

Upcom hat Erfahrung mit gebrauchten Handys: Das Unternehmen wickelte jahrelang die bekannte Aktion „Wundertüte“ in Zusammenarbeit mit der Caritas ab. (pi/rnf)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/altehandys-at-gebrauchte-handys-online-verkaufen/
RSS
Email
SOCIALICON

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*