Amazon Fire Phone: Baldiger Launch des 3D-Smartphones?

E-Commerce-Gigant Amazon teasert bereits: Via Twitter wurde für den 18. Juni ein Launch-Event angekündigt. Amazon-Gründer Jeff Bezos wird ein neues Produkt vorstellen. [...]

Der Teaser für das neue Amazon-Smartphone auf Twitter. (c) Amazon
Der Teaser für das neue Amazon-Smartphone auf Twitter.

Amazons „next big thing“, das Fire-Phone, soll mit einem 4,7 Zoll großen Display ausgerüstet sein und insgesamt sechs Kameras haben. Auf der Rückseite sitzt eine gewöhnliche Smartphone-Kamera, auch auf der Vorderseite ist eine normale Kamera. Aber die vier weiteren Linsen sollen unbestätigten Meldungen zufolge Infrarot-Sensoren sein, die Kopfbewegungen nachvollziehen sowie dem Blick des Users folgen können – und so das vermutete 3D-Interface des Smartphones erst ermöglichen. Denn sie passen die  dreidimensionale Darstellung auf dem Screen jeweils an. Neben dem 3D-Effekt sollen es die vier Kameras auch erlauben, das Smartphone mittels Gesten zu bedienen, ohne den Bildschirm berühren zu müssen.

Auch Raimund Hahn, CEO der Rhino Inter Group und Chairman des Global Mobile Forum im Diplomatic Council, ist aufgrund aktueller Informationen aus der Zulieferindustrie von einem baldigen Marktstart des Fire Phone überzeugt: „Die bislang bekannt gewordenen Details lassen den Schluss zu, dass Amazon mit dem Fire Phone den Smartphone-Markt erheblich aufmischen wird.“ Dafür sollen neben dem Design – eine Mischung aus iPhone und Galaxy – vor allem die ausgefallene Funktionalität und die Verknüpfung mit den inhaltlichen Medienangeboten von Amazon verantwortlich sein, meint der Mobilfunkexperte. „Nach allen Informationen aus der Zulieferkette wird das Fire Phone tatsächlich über ein 3D-Display verfügen, was sicherlich eine kleine Sensation wäre“, sagt der Rhino-CEO.

Aus dem in der Lieferkette grassierenden Bestellvolumen an elektronischen Bauteilen lässt sich eine erste Produktionscharge von rund einer Million Geräten zum Auslieferungsstart hochrechnen, sagt Hahn. „Angesichts des erwarteten Funktions- und Medienreichtums könnten Lieferengpässe beim Fire Phone absehbar sein“, urteilt er abschließend. (pi/rnf)


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*