Android 8.0 testen: So kann die Beta installiert werden!

Google hat die letzte Vorschauversion von "Android O" veröffentlicht. So können Sie Android 8.0 ausprobieren. [...]

Auf der Entwicklerseite von Google findet man auch die aktuellen Systemabbilder. (c) Google
Auf der Entwicklerseite von Google findet man auch die aktuellen Systemabbilder.

Seit wenigen Tagen steht die letzte Preview zu Android O zum Download bereit. Zuerst die schlechte Nachricht: An der finalen Vorschauversion hat sich nicht mehr viel geändert. Die gute Nachricht: Die Veröffentlichung der letzten Vorschauversion bedeutet auch, dass das finale Android O («Oreo»?) sehr bald vor der Tür steht. Dass Android 8.0 demnächst offiziell verteilt wird, versichert der Tech-Gigant auch im Blog. Die Developer Preview 4 sei demzufolge ein finaler Release Candidate, damit Entwickler die Funktionalität ihrer Apps noch ein letztes Mal überprüfen können. Ursprünglich hiess es im Blog von Google, dass diejenigen, die schon beim Android-Beta-Programm angemeldet sind, die vierte Beta in den nächsten Tage automatisch Over the Air (OTA) empfangen können. Auf einem unserer Nexus 6P, das aber schon zuvor mit einem manuellen Flash auf Android O Preview 3 aktualisiert wurde, konnte das Update gleich über das Beta-Programm heruntergeladen werden.

Welche Android-Smartphones erhalten das Update?
Ausser Google, sollten andere Gerätehersteller demnächst mit ihren spezifischen Updates nachziehen. Bisher gibt es allerdings vor allem nur Prognosen zu all den Smartphone-Anbietern, die demnächst ein Update auf Android 8.0 anbieten werden. Eine entsprechende Liste halten wir jeden Monat auf dem neusten Stand.

Folgende Geräte erhalten zurzeit die letzte Vorschauversion von Android 8.0:

  •     Nexus 5X
  •     Nexus 6P
  •     Nexus Player
  •     Pixel C
  •     Pixel
  •     Pixel XL

Das Anmelden für die Beta-Over-the-Air-Updates geschieht überdiese Webseite von Google. Nachdem Sie sich für das Beta-Programm angemeldet haben, werden Sie nach kurzer Zeit eine Benachrichtigung erhalten, dass ein erstes Update zum Einspielen bereisteht. Am besten schliessen Sie Ihr Smartphone dazu an der Steckdose an. Der Download kann mehrere Hundert Megabyte betragen. 
Vorsicht: Sämtliche Daten werden nach der Aktualisierung gelöscht. Zudem eignet sich die Preview nicht unbedingt für den produktiven Alltagseinsatz, da immer noch vereinzelte Bugs auftreten können.
In unserem Test verhielt sich die letzte Vorschauversion allerdings mittlerweile sehr stabil, wobei es noch immer zu vereinzelten App-Kompatibilitätsproblemen kommt. Alternativ können Sie auch von der Entwicklerseite von Google die Systemabbilder herunterladen und manuell „flashen“, wozu wir allerdings nur erfahrenen Anwendern raten. Auch dabei werden sämtliche Daten gelöscht. (Mit den aktuellen Android-Studio-Tools klappt es problemlos, wenn man die Anleitungen von Google genau befolgt.)

Von Beta-Programm abmelden
Natürlich können Sie sich auch jederzeit wieder vom laufenden Beta-Programm abmelden. Ihr Gerät befindet sich dann wieder auf der vorherigen Android-Systemversion (Nougat). Dazu begeben Sie sich über denselben Link, über den Sie sich schon zuvor für das Beta-Programm registriert haben, und wählen dort Ihr Nexus- oder Pixel-Gerät zum Abmelden aus.
*Der Autor Simon Gröflin ist Redakteur von PCTIPP.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .