AOC präsentiert neue 4K-UHD-Displays

Display-Spezialist AOC erweitert seine 77er-Serie um zwei neue Premium-UHD-Modelle. Mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln bieten die beiden neuen Displays laut den Informationen mit Bilddiagonalen von 27 und 31,5 Zoll viermal so viele Bildpunkte wie Full-HD-Displays. [...]

Der AOC U2777PQU und der AOC U3277PWQU werden ab September 2016 erhältlich sein. Die UVP liegen bei 649 und 699 Euro. (c) AOC
Der AOC Displays werden ab September 2016 erhältlich sein. Die UVP liegen bei 649 und 699 Euro.
Zusätzlich zur hohen Bildqualität will AOC mit den Monitoren auch das Wohlbefinden des Anwenders in den Vordergrund stellen. Ergonomische Einstellmöglichkeiten sollen eine gesunde und angenehme Sitzhaltung ermöglichen, und die AOC Flicker-Free-Technologie das Ermüden der Augen beim Arbeiten vermindern.
Während der AOC U2777PQU (27 Zoll) ein IPS-Panel verwendet, kommt beim AOC U3277PWQU (31.5 Zoll) die AMVA-Technologie zum Einsatz. Beide Panels bieten die 4K-UHD-Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln und das 16:9-Breitbildformat. Die Monitore geben Bilder mit über einer Milliarde Farben aus (Real 8-bit+FRC) und decken 100 Prozent des sRGB-Farbraums ab. Das AMVA-Panel des AOC U3277PWQU unterstützt 95 Prozent des NTSC-Farbraums, für eine noch bessere Darstellung. Darüber hinaus sorgt die hohe Auflösung für zusätzliche Arbeitsfläche auf dem Bildschirm.
Einstellungsmöglichkeiten für lange Sitzungen
Der AOC U2777PQU und der AOC U3277PWQU bieten zudem umfangreiche ergonomische Einstellmöglichkeiten für ein komfortables Anwendungserlebnis. Dazu gehören Höhenverstellbarkeit, Schwenken, 90 Grad-Drehung (Pivot) und eine Kippfunktion, so dass jeder Nutzer eine bequeme und gesunde Sitzposition finden kann. Die AOC Flicker-Free-Technologie reduziert außerdem Bildschirmflackern und beugt so der Ermüdung der Augen vor. Beide Displays bieten eine breite Vielfalt an Anschlüssen für verschiedene Geräte. Neben DisplayPort, HDMI 2.0, DVI und VGA bringen sie auch einen USB-3.0-Hub für schnelle Datenübertragungen und das schnelle Aufladen von Akkus mobiler Geräte mit.
Die PiP- (Picture-in-Picture) und PbP-Funktionen (Picture-by-Picture) machen es außerdem möglich, Inhalte aus verschiedenen Bildquellen gleichzeitig anzuzeigen, entweder als Splitscreen oder als Bild im Bild. Dank 4K-UHD-Auflösung werden dabei beide Bildausschnitte besonders detailliert dargestellt, was noch besseres Multitasking ermöglicht.
Der AOC U2777PQU und der AOC U3277PWQU werden ab September 2016 erhältlich sein. Die UVP liegen bei 649 und 699 Euro.(pi)
Werbung

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.