APC fördert Frauen in Führungspositionen

Wenn es um die Förderung von Frauen in technischen Berufen sowie Führungspositionen geht, setzt APC Business Services nicht nur bei Kunden, sondern auch bei sich selbst an. [...]

Julia Boczek und Sheila Kochhar wurden von  APC Business Services zu Team Leadern befördert. (c) APC Business Services
Julia Boczek und Sheila Kochhar wurden von APC Business Services zu Team Leadern befördert.

Die IT-Branche ist nach wie vor stark männerdominiert. Es gibt mehr männliche IT-Experten als weibliche. Gerade in den letzten Jahren ist ein deutlicher Aufwärtstrend zu spüren, vor allem was weibliche Fachkräfte in IT-nahen Positionen betrifft, z.B. in der IT-Projektleitung. „Verschiedene Studien beweisen: Frauen als Mitarbeiterin und Führungskraft steigern die Effizienz und den Gewinn des Unternehmens und können ein Motor für Innovationen sein“, weiß APC-CEO Gunnar Björn Heinrich aus langjähriger Erfahrung. Eine Frau könne ein reines Männerteam mit neuen Sichtweisen und Perspektiven bereichern sowie die Kommunikation und das Betriebsklima deutlich verbessern.

Dieses Credo setzt APC nicht nur bei der Beratung seiner Kunden ein und fördert Frauen in der IT-Branche, sondern lebt es intern auch vor. Die Hälfte der Führungskräfte beim Personaldienstleister sind mittlerweile Frauen. Erst vor kurzem wurden mit Sheila Kochhar und Julia Boczek zwei Mitarbeiterinnen mit mehrjähriger Firmenzugehörigkeit zu Team Leadern befördert.

Die 35-jährige studierte Betriebswirtin Sheila Kochhar ist seit rund sechs Jahren in dieser Branche tätig. Insgesamt 2 Jahre hat sie bei einem internationalen Personaldienstleister die Vermittlung und das Recruiting von Experten im IT-Sektor verantwortet. Seit 2010 ist sie bei APC und auf die Vermittlung von Freiberuflern in IT-Projekte spezialisiert. Ein Themengebiet, das sie nun als frisch gebackene Teamleiterin mit ihren vier Mitarbeiterinnen weiter vorantreiben wird.

Die 33-jährige Wirtschaftswissenschaftlerin Julia Boczek ist seit rund 7 Jahren in der HR-Branche tätig und hat sich auf die Besetzung von Positionen mit IT-Fokus spezialisiert. Bevor sie 2011 zu APC wechselte, war sie im Personalanzeigenmarketing, in der Personalberatung sowie als HR-Managerin bei einem IT-Dienstleister tätig. Vor drei Jahren hat sie den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang „Arbeitsgestaltung und HR-Management“ sowie danach die Zulassungsprüfung für das Gewerbe der Arbeitskräfteüberlassung abgeschlossen. Bei der APC ist sie nun zur Teamleiterin aufgestiegen und verantwortet mit ihren drei Mitarbeiterinnen die erfolgreiche Besetzung von Festanstellungen.

Aber nicht nur langjährige Mitarbeiterinnen bekommen bei APC eine Chance, sich als Führungskräfte zu bewähren. Auch Quereinsteiger werden beim Personaldienstleister gefördert. So wurde Thomas Hiebaum, seit November 2013 als Key Account Manager bei der APC tätig, nach nur zwei Monaten zum Team Leader im Key Account Management befördert. Der 44-jährige Wirtschaftsingenieur verfügt über zwanzig Jahre Vertriebs- und Führungserfahrung unter anderem in der Intralogistik- und Telekommunikations- sowie in der IT-Branche. (pi)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/apc-fordert-frauen-in-fuhrungspositionen/
RSS
Email
SOCIALICON

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*