App „TIYO“ wimmelt nervige Gesprächspartner ab

Die neue App "TIYO" rettet Smartphone-User aus jedem unangenehmen Gespräch - und zwar mit einem vermeintlich wichtigen Anruf. [...]

(c) indiegogo.com
Entwickler Ivan Lukianchuk hat neben der App dazu ein kleines Gadget entwickelt. Per Knopfdruck segnet die App „This Is Your Out“ (TIYO) den Nutzer mit dem „dringenden Anruf“, den er seit Beginn der mühsamen Unterhaltung herbeigesehnt hat.
„Mit dieser App kann man sich geschickt aus einer unangenehmen Gesprächssituation sowohl im Privatem als auch im Geschäftsbereich befreien“, kommentiert Anne M. Schüller, Expertin für Kundenloyalität und Loyalitätsmarketing, gegenüber der Nachrichtenagentur pressetext. „This Is Your Out“ wurde speziell für Sitationen geschaffen, aus denen man nur schwer ausbrechen kann.
Unterhaltungen mit Menschen, die nur schwer abzuwimmeln sind, waren Inspiration für die Entwicklung. „Bei Verkaufssituationen, Veranstaltungen oder auch Kongressen kommt es oft vor, dass man seine Zeit lieber mit einem interessanteren Gesprächspartner verbringt. Manchmal fallen einem nicht die richtigen Worte ein, eine Unterhaltung zu beenden. Man möchte sein Gegenüber aber weder vor den Kopf stoßen noch unhöflich wirken“, meint Schüller.
Drückt der Nutzer eine Taste auf dem Gerät mit der Größe eines Schlüsselanhängers, geht automatisch ein Anruf auf dem Handy ein, der den User aus der unangenehmen Situation befreit. Das vermeintliche Telefongespräch enthält Anweisungen für den Nutzer und ist wie ein Skript aufgebaut, das dieser nur überzeugend nachsprechen muss. Beispielsweise bekommt man einen dringenden Anruf von seinem Babysitter, der berichtet, dass das Kind krank ist. Jeder Kollege, der in der Nähe ist, kann den verbal gefälschten Notfall am Smartphone beobachten.
„Vor allem bei Verabredungen, die etwa durch Online-Dating zustandekommen, kann diese App eine elegante Rettung sein“, meint Schüller. Die App kostet 35 Dollar (rund 36 Euro) und umfasst 25 verschiedene Notfall-Anrufe. Weitere Anrufe können in Paketen von 25 Anrufen für je fünf Dollar erworben werden. „In Zukunft wird man seine eigene MP3-Datei hochladen können, um seinen ganz individuellen Notfall vorzutäuschen“, so TIYO-Vater Lukianchuk. TIYO funktioniert mit jedem Betriebssystem und ist voraussichtlich ab Februar 2015 erhältlich. (pte)
Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/app-tiyo-wimmelt-nervige-gesprachspartner-ab/
RSS
Email
SOCIALICON

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*