Apps vom iPhone oder iPad löschen: So gehts!

Eigentlich nutzen Sie diese eine App gar nicht mehr? Sie benötigt nur unnötig Platz und ohne, könnten Sie endlich Ordnung in das ganze Chaos auf Ihrem Smartphone Desktop schaffen? Wir zeigen Ihnen heute wie Sie Apps löschen können um den so wertvollen Speicherplatz wiederzugewinnen. [...]

Ungenutzte Apps vermüllen den Desktop und nehmen Speicherplatz weg. Wir zeigen, wie Sie die überflüssigen Platzschnorrer löschen. (c) Pexels
Ungenutzte Apps vermüllen den Desktop und nehmen Speicherplatz weg. Wir zeigen, wie Sie die überflüssigen Platzschnorrer löschen. (c) Pexels

Sie kennen das. In den vergangenen paar Monaten haben Sie eine Reihe an Apps heruntergeladen. Immerhin sind die meisten ja gratis, stimmt‘s? Sie haben sie ausprobiert, aber irgendwie passt es nicht. Das Spiel ist langweilig. Die Hilfestellung doch nicht so gegeben, wie es im App Store angepriesen wurde. Sie haben mittlerweile eine bessere App gefunden. Oder Sie haben das heruntergeladene Spiel zu Ende gespielt und jetzt kein Interesse mehr.

Warum auch immer, es dauert nicht lange und Ihr Smartphone ist zugemüllt mit Apps. Der wertvolle Speicherplatz wird also von, über vier Home Screen verteilte, Apps eingenommen, die Sie sowieso nicht nützen.

Was warten Sie denn noch? Jetzt heißt es ausmisten.

Wir haben zusammengefasst, wie einfach das Löschen oder Herunterladen von Apps in iOS 12 ist, um endlich wieder ein wenig mehr Speicherplatz zu haben.

Durch langes Drücken und Halten, fangen die Apps zu wackeln an. So können Sie dann verschoben werden. (c) Pexels.
Durch langes Drücken und Halten, fangen die Apps zu wackeln an. So können Sie dann verschoben werden. (c) Pexels.

Methode Eins: Klicken und Halten

Die einfachste Methode eine App zu löschen, funktioniert über den Home Screen. Einfacher kann es eigentlich gar nicht mehr sein. Sie klicken auf irgendeine App in dem Folder, in dem sich die App befindet, die Sie löschen wollen, und halten.

Nach ein paar Sekunden fangen die Icons und Dateien an zu wackeln, oder tanzen, und jede App erhält ein kleines X am oberen linken Rand.

Sollten Sie ein Gerät mit 3D Touch haben, seien Sie vorsichtig. Wenn Sie zu hart drücken, erscheint womöglich ein Pop-up Fenster mit einem Kontext Menü anstelle dem „Aufraummodus“.

Nun können Sie die Apps frei auf Ihrem Handy bewegen. Indem Sie Apps aufeinander schieben können Sie Dateien kreieren, um ähnliche Apps gesammelt zu halten. Klicken Sie hingegen auf den X Icon, löschen Sie die App.

Aber keine Sorge! Sie schmeißen damit kein Geld hinaus, auch nicht, wenn Sie gekaufte Apps löschen. Sobald Sie einmal für eine App gezahlt haben, wird dieser Einkauf mit Ihrer Apple ID verknüpft. Damit können Sie alle Apps vom App Store wieder und wieder herunterladen, ohne neu zu bezahlen. (In-App Einkäufe werden je nach App wieder oder eben nicht eingesetzt.

Sollten Sie Apps aus Dateien löschen wollen, klicken Sie einfach vorab auf den besagten Folder. Dieser öffnet sich und Sie können durch Drücken und Halten Ihre Apps verschieben oder entfernen.

Methode Zwei: Einstellungen

Es gibt auch noch einen zweiten Weg um ungewollte Apps zu löschen. Und auch wenn der Aufwand größer ist, ist diese zweite Methode um einiges nützlicher.

Durch das Drücken und Halten wackeln die Apps nicht nur, sondern es erscheint auch ein X am linken oberen Rand. Damit können die Apps gelöscht werden. (c) Screenshot iPhone
Durch das Drücken und Halten wackeln die Apps nicht nur, sondern es erscheint auch ein X am linken oberen Rand. Damit können die Apps gelöscht werden. (c) Screenshot iPhone

Ein paar Klicks in die App Einstellungen und schon eröffnet sich eine scheinbar ganz andere Welt. Dort sehen Sie nämlich in einer Liste alle Ihre Apps und wie viel Speicherplatz jede einzelne von ihnen benötigt. Nun können Sie die App einfach löschen oder „Entfernen“, also vom Handy entfernen, aber alle damit assoziierten Daten behalten (falls Sie zu einem späteren Zeitpunkt die App doch wieder downloaden wollen).

Öffnen Sie dazu die App Einstellungen. Dann klicken Sie auf Allgemein, dann iPhone (iPad) Speicher.

Nun sehen Sie eine Liste mit allen Apps auf Ihrem Handy. Daneben finden Sie die verbrauchte Speicherkapazität.

Über dieser Liste, sehen Sie ein Diagramm das Ihren gesamten Handyspeicher anzeigt. Zusätzlich können Ihnen noch der Vorschlag „Ungenutzte Apps entfernen“ angeboten werden. (Sollte dem nicht so sein, finden Sie diese Option im iTunes & App Store der App Einstellungen.)

Dieses Feature wird nicht viel verändern, wenn Sie genug freien Speicherplatz auf Ihrem iPhone oder iPad haben. Sollte Ihnen der Speicherplatz allerdings knapp werden, entfernt Ihr iPhone automatisch alle Apps, die Sie seit längerer Zeit schon nicht mehr genutzt haben und schafft so Platz.

Eine entfernte App ist allerdings nicht gleich eine gelöschte App. Wenn sie entfernt wurde, werden die Daten und Dokumente die in der App genutzt werden weiterhin auf Ihren Handy gespeichert. So können Sie die App wieder herunterladen und keine Informationen sind verloren gegangen. Die App wird zudem gar nicht von Ihrem Bildschirm entfernt, sondern erscheint mit einer kleinen Wolke neben der Appbezeichnung. Sobald Sie auf die App klicken, wird diese automatisch wieder heruntergeladen.

Wenn Sie auf eine beliebige App im iPhone/iPad Speicher klicken, sehen Sie die App Version, den Entwickler und den benötigten Speicherplatz der App inklusive Dokumenten und Daten. Hier erhalten Sie ebenfalls die Möglichkeit die App nur zu entfernen oder komplett zu löschen.

Sie müssen auch nicht die globale „Alle ungenutzten Apps entfernen“ einstellen, sondern können individuell entscheiden, welche Apps Sie entfernen wollen. Das ist besonders nützlich, da viele Apps, wie die Bildbearbeitung oder Musik Apps, sehr klein sind aber viele Daten speichern. Diese zu entfernen wird nicht besonders viel Platz schaffen. Andere Apps, wie Spiele zum Beispiel, sind meist sehr groß, speichern aber nur wenige Datenmengen. Diese Apps zu entfernen, kann viel Speicherplatz schaffen, ohne den Fortschritt zu beeinflussen.

*Jason Cross schreibt für Macworld.


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .