„AreaMetrix“ forscht Einkaufende im Laden aus

Das Startup AreaMetrics will mit seinem Bluetooth-App-System die Marktforschungsbranche umkrempeln, denn wichtige Details über den Einkaufsprozess von allen Kunden können damit an den Ladenbetreiber übermittelt werden. [...]

(c) CC0 Public Domain - pixabay.com

Nach der Freigabe des Bluetooth-Signals in einer eigens für den Zweck eingerichteten App, sendet die Anwendung während des Einkaufs in den Verkaufsräumen Informationen an einen dort installierten Empfänger. Jeder Nutzer der den Bluetooth-Zugriff erlaubt hat, gibt dem Geschäft somit wichtige Auskünfte über die Zeit, die er im Laden verbracht hat oder wie lange er in welchen Abteilen verweilt ist.

„Das ist so ähnlich wie eine Kunden-Umfrage, nur muss man den Kunden nicht mit Fragen bombardieren“, erklärt Geschäftsführer Brandon Benett. Das kleine Team, bestehend aus sechs Beteiligten, konnte bislang rund 2,5 Mio. Dollar für das Projekt einfahren. http://areametrics.com/ - external-link>AreaMetrix möchte mit dem Geld und weiteren Finanzierungsmitteln zukünftig sein Personal erheblich erweitern.

Das Unternehmen unterstreicht zudem, dass die Daten, die beim Bluetooth-Austauscht mit dem Smartphone zustande kommen, vollkommen anonymisiert werden. Kunden müssen laut AreaMetrix also nicht befürchten, dass ihr Einkaufsverhalten einem Namen oder einer Telefonnummer zugeordnet werden könnte. (pte)

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.