ASFINAG beauftragt T-Systems mit zentralem Mautsystem GO-Maut 2.0

Zum Einsatz kommen Virtualisierungs- und Automatisierungstechnologien, die Sicherheit und Qualität erhöhen und Kosten senken sollen. [...]

Ab Anfang 2018 ist T-Systems dafür zuständig
Ab Anfang 2018 ist T-Systems dafür zuständig

Mit ihrer Erfahrung im Bereich Maut- und Mautverrechnungs-systemen erhielt T-Systems in Österreich den Zuschlag für die neue GO-Maut 2.0. T-Systems Austria wird dementsprechend das neue Zentralsystem aufbauen. Das Unternehmen konnte sich in der Ausschreibung mit einem innovativen Konzept gegen den Mitbewerb durchsetzen. Zum Einsatz kommen zukunftsweisende Virtualisierungs- und Automatisierungstechnologien, die Sicherheit und Qualität erhöhen und Kosten senken sollen.

„Dieser Auftrag unterstreicht sowohl das kontinuierliche Wachstum von T-Systems Austria, als auch das nachhaltige Qualitätsversprechen an unsere Kunden“, betont Franz Grohs, Vorsitzender der Geschäftsführung T-Systems Österreich.

Ab Anfang 2018 ist T-Systems dafür zuständig, die Mautdaten auf SAP-Basis aufzubereiten und auszuwerten. Der Auftrag umfasst den Betrieb der IT-Systeme für die Mautverrechnung, der rund 230 Vertriebsstellen im In- und Ausland sowie der 48 mobilen Kontroll-Einheiten (MKE-Systeme).

T-Systems betreibt ab 2018 die Hardware im eigenen hochsicheren Rechenzentrum (Tier3++ ) im T-Center in Wien und verantwortet die bestehende SAP und Oracle-Software. Ein eigenes AMM-Team (Application Management and Modernisation) wird bestehende Applikationen anpassen, weiterentwickeln und modernisieren.

T-Systems hat bereits umfassende Expertise mit Aufbau und Betrieb des Mautsystems in Deutschland und in Belgien gesammelt.

Werbung


Mehr Artikel

News

IT-Budget in der DACH-Region steigt 2020

Das Budget der IT-Bereiche von Unternehmen im DACH-Raum wird im Jahr 2020 weiter ansteigen – trotz unsicherer Konjunkturaussichten. Der Ausbau der Digitalisierung genießt weiterhin einen hohen Stellenwert, doch auch Effizienzsteigerung und Kostenreduzierung sind vielen Firmen wichtig, wie eine Studie der Beratungsfirma Capgemini zeigt. […]

News

Twitter zeigt Marken ab sofort Umfragedaten

Der Mikroblogging-Dienst Twitter erlaubt Marken, auf sein Umfrage-Tool zuzugreifen. Das Unternehmen befragt regelmäßig seine User zu ihrer Meinung über bestimmte Brands auf der Plattform. Indem die Firmen hinter den Brands die Ergebnisse dieser Befragungen sehen, sollen sie besser verstehen, wie ihre Kampagnen auf User wirken. […]

News

Handy-Display tötet Bakterien effektiv

Eine nur 200 bis 300 Nanometer dicke, transparente Abdeckung für Handy-Displays tötet alle Bakterien ab. Die Beschichtung haben Forscher an der ITMO University entwickelt. Sie besteht aus einer Mixtur aus Zink- und Zinnoxid mit Spuren von Cerium- und Yttriumoxid. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .