Atos: Workplace-as-a-Service mit Google Cloud

„Workplace as a Service | Google Edition“ besteht aus der Bereitstellung und dem Support von Chromebooks, der Circuit Software von Atos sowie der G Suite von Google samt Setup, Migration und Management-Services. [...]

Im Zusammenspiel sollen die G Suite und Chromebooks die Nutzerfreundlichkeit konsequent über alle Geräte und Anwendungen hinweg verbessern. Mitarbeiter sollen so produktiver arbeiten können und sind besser eingebunden. (c) ra2studio - stock.adobe.com

Atos hat „Workplace as a Service | Google Edition“ vorgestellt. Das Angebot ist Teil der Digital-Workplace-Lösungen von Atos. Im Rahmen der Partnerschaft mit Google Cloud bietet Atos ein integriertes Dreifach-Paket. Dieses besteht aus der Bereitstellung und dem Support von Chromebooks, der Circuit Software von Atos sowie der G Suite von Google samt Setup, Migration und Management-Services.

Im Zusammenspiel sollen die G Suite und Chromebooks die Nutzerfreundlichkeit konsequent über alle Geräte und Anwendungen hinweg verbessern. Das integrierte Zero Trust Framework stärkt zudem Sicherheit und Compliance: Es überprüft die Identität aller Personen und Geräte, die versuchen, auf Ressourcen zuzugreifen, und soll somit Datenschutzverletzungen verhindern.

Das Angebot ist im Abonnement-Modell mit integrierten Selbstbedienungsfunktionen, Automatisierungen und virtuellen Agents verfügbar. So können Unternehmen sowohl ihre Kosten als auch die Art und Weise, wie Menschen zusammenarbeiten, optimieren und Produktivität steigern.

Die G Suite umfasst eine Reihe intelligenter Anwendungen, unter anderem Gmail, Docs, Drive, Calendar und Hangouts. Mit Echtzeit-Zusammenarbeit und maschineller Intelligenz bringt sie Menschen zusammen und unterstützt sie dabei, smarter sowie sicherer zu arbeiten.

Circuit, die Unified-Communications-and-Collaboration-Lösung von Atos aus der Cloud, bietet Team-Collaboration-Funktionen und lässt sich in Kombination mit bestehenden Kommunikationsplattformen und Geschäftsanwendungen wie der G Suite verwenden.

Kunden können zwischen verschiedenen Chromebook-Herstellern wie Dell, Lenovo, HP und Acer wählen.


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*